Mann täuscht seinen Tod vor, um zu testen, wie seine Tiere darauf reagieren (Video)
© TheMeanKitty @ YouTube
Mann täuscht seinen Tod vor, um zu testen, wie seine Tiere darauf reagieren (Video)

Mann täuscht seinen Tod vor, um zu testen, wie seine Tiere darauf reagieren (Video)

Cory Williams täuscht vor, im Hausflur zusammenzubrechen. Der Grund? Er will wissen, wie seine Katze und sein Hund auf seinen Tod reagieren würden. Seine Beobachtungen teilt er auf YouTube.

Cory Williams aus den USA will wissen, wie seine Haustiere auf seinen Tod reagieren würden. Deshalb tut er so, als würde er zusammenbrechen. Er bleibt reglos auf dem Boden liegen und simuliert seinen Tod. Diese Szene filmt er und stellt sie anschließend ins Netz. Auf YouTube hat der Selbstversuch bereits mehr als 18 Millionen Aufrufe.

Wie reagieren die Tiere?

Insgesamt lädt er zwei Videos hoch. Denn den Selbstversuch startet er genauer gesagt zwei Mal: Er testet nämlich seine Katze als auch seinen Hund. In den untenstehenden Videos könnt ihr die Reaktionen seiner Haustiere sehen.

Katzen gelten eher als empathielos und Hunde als treudoof. Wer von beiden wird also stärker auf sein vermeintlich totes Herrchen reagieren? Was denkt ihr?

Sein Kater Sparta läuft zu dem Mann am Boden und überprüft, wie es ihm geht. Als Sparta sieht, dass sein Herrchen noch atmet, scheinen sich seine Sorgen zu verflüchtigen. Er rollt sich neben seinem Herrchen zusammen und schläft ein. Eine Katze lässt sich eben nicht so schnell täuschen, wie Cory denkt.

Auch seine Hündin Pepper eilt zu dem Mann, der sich tot stellt. Sie ist ebenfalls sehr clever und durchschaut den Trick ihres Herrchens. Sie denkt, er liegt am Boden, um mit ihr zu spielen und das will sie natürlich auch.

Unsere Haustiere sind eben schlauer als wir manchmal denken und lassen sich nicht so leicht täuschen. Kennt ihr schon die Invisible Challenge? Dabei wird den Haustieren ebenfalls ein Streich gespielt - doch ist diese süß oder mehr Tierquälerei?

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen