Rührendes Bild: Ein schutzbedürftiges Wesen findet Unterschlupf in einer Krippe in der Kirche

Rührendes Bild: Ein schutzbedürftiges Wesen findet Unterschlupf in einer Krippe in der Kirche

Besuchern einer Kirche in Criciuma, Brasilien, bietet sich ein ungewöhnlicher Anblick, als sie sich die Szene von Jesu' Geburt etwas genauer ansehen: Wer sich da zu dem Kind in die Krippe gesellt hat, gibt einfach nur ein rührendes Bild ab - und regt zum Nachdenken an...

Hunde sind der beste Freund des Menschen - und auch wenn viele Menschen sie furchtbar behandeln, und mitunter einfach bei Minusgraden aussetzen, sehnen sich die Vierbeiner nichts sehnlicher, als von ihrem Besitzer geliebt zu werden. Teilweise geht diese bedingungslose Liebe so weit, dass die Tiere sogar ihr Leben für ihren Menschen riskieren. Manche Hunde sind aber auch ihr Leben lang auf der Suche nach jemandem, der sich ihrer annimmt: Straßen-Streuner. 

Streuner legt sich zu Jesus in die Krippe 

Besucher einer Kirche in Criciuma, Brasilien, bietet sich ein ungewöhnlicher Anblick, als sie sich die aufgebaute Jesus-Krippe etwas genauer ansehen: In dem Bettchen neben dem Jesuskind liegt ein winziger, schlafender Schäferhund. Auf der Suche nach Wärme und Geborgenheit hat sich der Vierbeiner den wohl besten Platz ausgesucht. Immer mehr Menschen sammeln sich um die Szenerie, und vermutlich ist jemand davon ganz besonders gerührt, so dass er den Welpen schließlich mitgenommen und ihm ein "lebendigeres" Zuhause geschenkt hat.

Auch interessant
Pfleger fallen aus allen Wolken, als sich die Tiger dem Planschbecken nähern

Warum gibt es so viele Streuner? 

Es stellt sich wieder einmal die Frage, warum es eigentlich so viele Straßenhunde gibt. Ein Grund ist fehlendes Verantwortungsbewusstsein der Menschen. Manche legen sich Haustiere zu und wenn sie nicht mehr ins Leben passen, werden sie einfach ausgesetzt. Ein anderer Grund ist laut Experten das Problem, dass viele Besitzer sich vorher dieser Verantwortung nicht bewusst sind. Sie raten daher, dass Hunde sterilisiert werden sollten, wenn keine Züchtung mit ihnen geplant ist - das kann Gesundheitsprobleme und Gewissenskonflikte vermeiden, die bei einem unerwarteten Welpenwurf auftreten können.

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen