Russische Influencerin fordert ihre Fans dazu auf, Tiere zu überfahren

Russische Influencerin fordert ihre Fans dazu auf, Tiere zu überfahren

Die russische Influencerin Valeria Lyubarskaya ist bei ihren Fans sehr beliebt. Doch jetzt stellt sie via Instagram eine Forderung an ihre Follower, die viele davon nicht gutheißen können.

Die Influencerin Valeria Lyubarskaya hat auf YouTube mehr als 1,3 Abonnenten und auf Instagram mehr als 870.000 Follower. Sie hat also ein große Fanbase, wie auch das Portal Miss.at berichtet. Aber ihre Reichweite nutzt sie für fragwürdige Aussagen.

Fans sollen Hunde und Katzen überfahren

In einer ihrer vielen Insta-Storys rät sie ihren Fans, streunende Hunde und Katzen zu überfahren anstatt auf die Bremse zu treten. Dazu erzählt sie eine Geschichte von ihrem Freund. Er musste erst vor kurzem eine Notbremsung machen, weil ein Hund auf die Straße gelaufen ist.

Mein Freund reagierte schlecht, weil er ruckartig auf die Bremse stieg. Der Hund kam unverletzt davon. Das Leben eines streunenden Tieres, ist nicht so wertvoll wie das eines Menschen. Merkt euch, wenn Tiere auf der Straße sind, fahrt einfach weiter. Steigt nicht auf die Bremse!

Das Netz reagiert gespalten

Sie rät ihren Fans also, ein Tier zu überfahren, um Unfälle zu vermeiden. Dass durch einen Zusammenprall mit einem Tier auch Schäden am Auto entstehen können, bedenkt die junge Frau aber nicht. Wie man richtig reagiert, wenn ein Tier vor das Auto läuft, erklären wir euch im Video oben.

Auch interessant
Sie hören Schreie unter der Terrasse: Als sie die Kacheln aufbrechen, folgt der große Schock

Das Netz reagiert gespalten auf die Aussagen von Valeria. Die einen finden zwar, dass sie Recht damit habe, dass im Zweifelsfall lieber ein Tier anstelle eines Menschen sterben sollte. Andere wiederum finden ihre Aussage einfach nur abartig und sähen es am liebsten, wenn Valeria selber überfahren würde.

Was meint ihr dazu?

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen