Schwere Zeiten für Robbie Williams und seine Frau: "Baby" ist gestorben

Schwere Zeiten für Robbie Williams und seine Frau: "Baby" ist gestorben

Robbie Williams und seine Frau Ayda Fields sind gemeinsam durch die schwersten Zeiten gegangen. Doch auch jetzt bereitet das Schicksal ihnen einen harten Schlag: Ihre geliebte "Baby" ist vor ein paar Tagen verstorben.

Robbie Williams hat es in seinem Leben nicht leicht gehabt. Nachdem er mit der Boygroup Take That berühmt wird, verfällt er den Drogen und wird aus der Gruppe geschmissen. Trotzdem startet er mit einer erfolgreiche Solokarriere durch - auch wenn er in den USA nie wie gewünscht Fuß fassen kann.

"Baby" ist verstorben

Mit seiner Frau, einer türkisch-US-amerikanischen Schauspielerin, ist Williams, der mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat, seit 2006 zusammen. Das Paar hat mittlerweile drei Kinder von denen das letzte Kind, eine Tochter, 2018 von einer Leihmutter ausgetragen wurde.

Von ihr ist auf dem Instagram-Account von Ayda Fields allerdings nicht die Rede, auf dem sie den Tod von ihrem "Baby" verkündet. Bei "Baby" handelt es sich um eine Jack Russell-Hundedame, die dem berühmten Paar stets ein treuer Begleiter gewesen ist.

Abschied von einem geliebten Haustier

Auch wenn das Paar noch weitere Tiere besitzt, ist ein solcher Abschied nie leicht - der Tod eines Hundes ist, auch wissenschaftlich betrachtet, so einschneidend wie der Tod eines Verwandten.

Auch interessant
Er schläfert den Welpen ein: Minuten später passiert das Unvorstellbare

In dem Video weiter oben könnt ihr Bilder von der niedlichen Hündin sehen und auch die rührenden Worte von Fields lesen, mit denen sie sich von ihr verabschiedet. Worte, die Hoffnung geben und die dem Lebewohl eines geliebten Tieres gerecht werden.

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen