Sie kann jederzeit ins Koma fallen: Nach Unterernährung kämpft Löwin Kandaka um ihr Überleben
© Zocha_K/ Getty Images
Sie kann jederzeit ins Koma fallen: Nach Unterernährung kämpft Löwin Kandaka um ihr Überleben

Sie kann jederzeit ins Koma fallen: Nach Unterernährung kämpft Löwin Kandaka um ihr Überleben

Dank des Aktivisten Osman Salih ist die Welt auf die Misshandlung der vier afrikanischen Löwen im Zoo von Khartum, im Sudan, aufmerksam geworden. Löwin Kandaka ist kurz vorm Aushungern, als ihre Retter in der sudanesischen Hauptstadt eintreffen. Jetzt tut die Tierpfleger alles dafür, um die Löwin am Leben zu erhalten.

Seit knapp einer Woche ist das Team der Notfallmission der Tierschutzorganisation Four Paws nun vor Ort. Erste Eindrücke, die sie auf Instagram mit ihren Followern teilen, sind bedrückend. Die Tiere sind nicht nur bis auf die Knochen abgemagert, sie leben auch auf viel zu kleinem Raum.

Vor allem Löwin Kandaka ist gefährdet

Besonders die Löwin Kandaka, deren Name eigentlich ein Titel für nubische Königinnen aus dem antiken Sudan ist, muss um ihr Überleben kämpfen. Sie ist völlig entkräftet, wiegt nur ein Drittel des normalen Körpergewichts für einen Löwen und ist dehydriert.

Als ersten Schritt startet das Rettungsteam deswegen auch mit einer Rehydrierungstherapie. Die Löwin bekommt Infusionen von Flüssigkeit, Vitaminen und Mineralien. Während das Team erste Maßnahmen einleitet, werden sie von lokalen Tierpflegern beobachtet und unterstützt, die so von Four Paws geschult werden.

Erster Erfolg

Nach stundenlanger Infusion zeigen sich erste Fortschritte, wie Four Paws auf Instagram berichtet. So kann sich die ausgehungerte Löwin endlich wieder aufrichten, ein wenig herumlaufen und sie frisst sogar - ein besonders gutes Zeichen. Sie bekommt erstmal nur Dosenfutter, da dies die beste Verpflegung nach einer langen Zeit der unregelmäßigen und ungenügenden Nahrungszunahme sei.

View this post on Instagram

🔻🇸🇩🔻#SaveSudanLions 🦁 There is a ray of hope. After several hours of infusions, lioness Kandaka showed some improvement. She was able to stand up and walk for a while, and what is even better - she was willing to eat. The team provided her with canned cat food, which is the best food to start off after such a long time of severe malnutrition. Our team will continue to do their best to help improve her condition. Please keep your fingers crossed and support us ➡ http://bit.ly/sudan-lions [LINK IN BIO] . . #FOURPAWS #VIERPFOTEN #wildanimals #lions #animalwelfare #animals #animal #sudan #starving #pooranimals #urgenthelp #help #donate #donatetoday #sudanese #starvation #mission #rescue #save #amirkhalil #africa #bigcats #bigcat #animalkingdom

A post shared by FOUR PAWS | VIER PFOTEN (@four_paws_international) on

Noch ist das Gröbste nicht überstanden

Doch Four Paws warnt davor, zu optimistisch zu sein. Die Löwin sei unglaublich willensstark und eine Kämpferin, doch sie ist so schwach, dass sie jederzeit ins Koma fallen könne. Ihr leicht verbesserter Zustand könne sich jede Sekunde ändern. Ihre Gesundheit und die der drei weiteren Löwen und zweier Hyänen sei nach wie vor bedenklich.

Trotzdem freut sich das Team, als es am Morgen von der Löwin begrüßt wird, die schon gierig auf ihr Frühstück wartet. Die Pfleger füttern sie nach wie vor mit Dosenfutter, in das sie Medikamente untermischen. Die Löwin nimmt ihr Futter gut auf und stört sich nicht an der Medizin. Bleibt zu hoffen, dass ihre weitere Entwicklung sich so positiv gestaltet.

View this post on Instagram

🔻🇸🇩🔻#SaveSudanLions 🦁: The FOUR PAWS team on the ground continues to work tirelessly to improve the health conditions of the animals at Al Qurashi Family Park zoo. Lioness Kandaka is slowly improving and responding positively to the therapy. The team are providing her with food with medication inside it, which she is accepting well. She was even eagerly waiting for the team to feed her this morning. The team is taking this as a positive sign! Kandaka is a real queen like her name suggests. "Kandaka” is the title given to the Nubian queens of ancient Sudan whose gift to their descendants is a legacy of empowered women who fight hard for their country and their rights. In more recent times Sudanese were referring to female protestors in the 2019 revolution as “Kandakas”. We want to thank all of you for your comments, reactions and shares. Support us here: ➡ http://bit.ly/sudan-lions [LINK IN BIO]

A post shared by FOUR PAWS | VIER PFOTEN (@four_paws_international) on

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen