Silvester light: Wer sich heute Nacht besonders freuen dürfte
Silvester light: Wer sich heute Nacht besonders freuen dürfte
Silvester light: Wer sich heute Nacht besonders freuen dürfte
Weiterlesen

Silvester light: Wer sich heute Nacht besonders freuen dürfte

Von Lisa Fehrs
Letzte Änderung

Zum ersten Mal überhaupt darf dieses Silvester in Deutschland nicht geböllert werden. Doch das Feuerwerksverbot hat für so manchen auch etwas Positives. Hättest du es gewusst?

Das Jahr 2020 ist ein Jahr, wie wir es so noch nie erlebt haben. Auch der Jahreswechsel 2020/2021 wird wohl anders verlaufen als wir es gewöhnt sind. Nämlich sehr still. Um große Ansammlungen zu vermeiden und die Krankenhäuser zu entlasten, ist der Verkauf von Feuerwerk nämlich dieses Jahr tabu.

In der Hauptstadt Berlin ist dieses Jahr selbst der Verkauf von Wunderkerzen verboten Flavius Les@Unsplash

Das Virus kennt keine Ferien

Für die meisten gehört das bunte Silvesterfeuerwerk einfach dazu. Der Brauch soll aus dem frühen China des 12. Jahrhunderts kommen. Heute boomt der Geschäftszweig. In den letzten drei Tagen des Jahres erwirtschaftet er 90 Prozent des jährlichen Umsatzes. Doch dieses Jahr kommt alles anders. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder ermahnt uns:

Wenn die normalen Verletzungen, die es jedes Jahr an Böllern gibt, hinzukommen, sind die Krankenhäuser nicht mehr aufnahmefähig.

So gibt es dieses Jahr strikte Regeln. Neben den Kontaktbeschränkungen und den Ausgangssperren in vielen Bundesländern ist nun nicht nur der Verkauf sondern auch das Zünden von Feuerwerk an vielen öffentlichen Orten untersagt. Wegen der hohen Auslastung der Krankenhäuser wird aber auch vom Böllern auf dem eigenen Grundstück abgeraten. Doch für manchen sind das freudige Neuigkeiten.

Für manchen ein Fest, für andere ein Alptraum...

Was für uns nämlich schön anzusehen ist, bedeutet für manchen nämlich in erster Linie Stress. So haben Tiere ein sehr feines Gehör und deshalb große Angst vor dem lauten Knallen der Raketen und Böller. Bei sehr schrillen oder dumpfen Geräuschen können sie sogar Schmerzen empfinden.

Sogar die Pupille gibt Aufschluss über die Stimmung einer Katze Alexandre Debiève@Unsplash

Der beste Freund des Menschen läuft zwischen den Jahren oft panisch im Haus umher, jault und möchte sich am liebsten unter dem Bett verstecken. Und auch das grelle Licht und der Schwefelgeruch in der Luft löst bei so manchem Vierbeiner eine regelrechte Todesangst aus. Die bei altersschwachen Tieren sogar zum Herzstillstand führen kann.

Panik am Himmel

Doch auch für Wildtiere stellt das große Knallen einen enormen Stressfaktor dar. Wenn sie dem Feuerwerk entfliehen, kostet sie das oft so viel Kraft, dass sie den Winter nicht mehr überleben. Vögel, die in der Nähe des Knallkörpers fliegen, verlieren oft die Orientierung oder verletzen sich sogar in der Luft.

Wir Menschen wissen warum es an Silvester knallt und können uns mental darauf einstellen. Tiere haben dieses Bewusstsein hingegen nicht. Für sie kommen die lauten Geräusche aus heiterem Himmel und sie wissen nicht, was dahinter steckt. Verständlich also, dass Hunde, Katzen und Co. regelrecht Panik bekommen.

Last-Minute-Tipps zur Unterstützung

Hast du selbst einen Vierbeiner zu Hause? Dann kannst du ihm den Jahreswechsel mit ein paar Kniffen stressfreier gestalten. So rutscht auch er entspannt in das neue Jahr. Denn ganz verboten ist das Böllern auch dieses Silvester nicht.

Auch Haustiere haben eine gute Intuition. Sie spüren es, wenn Frauchen oder Herrchen unruhig ist. Und im Nu fühlen auch sie sich gestresst. Deshalb versuche heute Abend selbst ruhig zu bleiben. So wird auch dein Haustier entspannt bleiben und merken, dass keine Gefahr droht.

Laufen bis zum Umfallen

Es ist ein Vorteil, wenn dein Vierbeiner heute Abend schon frühzeitig müde ist. Denn dann möchte er lieber schlafen und hat weniger Zeit, sich über die Knaller aufzuregen. Je nachdem welches Haustier du hast, können verschiedene Tipps helfen, um es auszupowern.

Mancherorts wird es in dieser Silvesternacht statt Feuerwerk Schneefall geben Kacper Szczechla@Unsplash

Für Hundehalter ist es ganz klar: Rein in die Schuhe und Raus aus dem Haus! Ein langer Spaziergang ist jetzt zu empfehlen. Denn gerade am Silvesterabend sollte man nicht zu spät spazieren gehen, da viele schon vor Mitternacht knallen. Bei einer Katze oder Nagetieren solltest du jetzt eine ausgedehnte Spiel-Session einplanen.

Auch Garfield bleibt zu Hause

Du hast eine Hauskatze? Das trifft sich heute Abend umso besser. Hast du aber eine Freigängerkatze, so solltest du sie schnellstmöglich in deine Wohnung holen und sie dort auch bis in das neue Jahr behalten. Lass sie morgen noch nicht direkt wieder nach draußen, denn manche Leute knallen auch noch am Neujahrstag.

Viele Tiere entspannen sich außerdem, wenn es dunkel ist. Deshalb ist es eine gute Idee, deine Wohnung abzudunkeln und das Licht auszumachen. Bei Kleintieren, die in Käfigen leben, kann man zum Abdunkeln einfach eine Decke über den Käfig legen. Achte aber unbedingt darauf, dass die Tiere trotzdem noch genug Luft bekommen.

Auf bessere Zeiten

Außerdem solltest du Rückzugsmöglichkeiten für dein Tier schaffen. Wenn es sich gerne unter dem Bett oder hinter dem Sofa versteckt, dann lass es also ruhig. Wie gestresst Haustiere auf das Silvesterfeuerwerk reagieren, kannst du dir auch nochmal im Video zu diesem Artikel anschauen. Das Ganze hat also auch etwas Positives.

Das Jahr 2020 werden viele von uns wohl nicht in bester Erinnerung behalten. Doch 2021 steht direkt vor unserer Tür und mit ihm auch der Ausblick auf bessere Zeiten. Lasst uns also mit Optimismus in das neue Jahr rutschen. Und uns heute Abend auf unsere Liebsten, die festliche Dekoration und ein leckeres Silvesteressen konzentrieren. Guten Rutsch!


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen