Foto von kahl rasiertem Husky sorgt für Empörung im Netz
Foto von kahl rasiertem Husky sorgt für Empörung im Netz
Foto von kahl rasiertem Husky sorgt für Empörung im Netz
Weiterlesen

Foto von kahl rasiertem Husky sorgt für Empörung im Netz

Kann man wirklich auf die Idee kommen, seinen Husky kahl zu rasieren? Kann man. Ist aber keine gute Idee.

Auf Twitter kursiert ein Foto, das heftige Reaktionen unter den Nutzer hervorruft. Es zeigt einen bis auf den Kopf kahl geschorenen Husky. Das mag auf den ersten Blick lustig aussehen. Ist es aber nicht.

Sommerschur schadet dem Hund

Das Foto ruft, wie sollte es anders sein, jede Menge Empörung hervor und heizt die Diskussion um die Sommerschur neu an. Denn wie so viele Hunde hat auch der Husky zwei Fellschichten, von denen die untere zur Regulierung der Körpertemperatur dient. Sie hält ihm im Winter warm und schützt ihn im Sommer vor Hitze.

Das Fell schützt Hunde jedoch nicht nur vor Temperaturextremen, sondern zusätzlich auch die empfindliche Haut darunter vor Sonnenbrand. Du solltest deinen Vierbeiner im Sommer also nie rasieren! Und im Winter übrigens auch nicht.

Das hilft bei Vierbeinern gegen Hitze

Sommerschur ist also keine Option, sondern Tierquälerei. Was du tun kannst, wenn es heiß wird: Das Fell deines Hundes ab und zu befeuchten. Und (besonders easy): Dem Fell einfach seine natürliche Schutzfunktion überlassen.

Und wenn du wirklich meinst, dein Vierbeiner sollte mehr Abkühlung haben, kannst du immer noch einen kleinen Fellstreifen auf seinem Bauch rasieren, damit er sich leichter im schattigen Gras oder auf dem kühlen Fliesenboden erfrischen kann.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen