Tierquälerei im Nagelstudio: In diesen künstlichen Nägeln befinden sich lebende Fische!

Einem russischen Nagelstudio wird Tierquälerei vorgeworfen - wie es dazu kommen konnte? In einem Instagram-Video integrieren sie lebende Fische in die Nägel.

Tierquälerei im Nagelstudio: In diesen künstlichen Nägeln befinden sich lebende Fische!
Weiterlesen
Weiterlesen

Auf Social Media tobt ein regelrechter Kampf zwischen Nagelstudios, die dort ihre Kreationen vermarkten. Wer entwirft das ausgefallenste Design und sammelt dadurch die meisten Likes?

Ein russisches Nagelstudio hat dabei nun allerdings übertrieben und einen internationalen Shitstorm heraufbeschwört. Wie sie das gemacht haben? Wir erklären es euch!

Lebendige Fische in Fake-Nägeln

Das besagte Nagelstudio, "Nail Sunny", wird jetzt der Tierquälerei beschuldigt, nachdem es einen Clip auf Instagram gepostet hat, auf dem gezeigt wird, wie lebendige Fische in Fake-Nägel eingesetzt werden.

Das gruselige Video zeigt, wie ein Nagel vorbereitet und mit silbernem Glitzerlack lackiert wird. Dann wird ein Acrylröhrchen an den Nagel angebracht. Zum Schluss dann der schaurige "Höhepunkt": Ein kleiner, blau-orangener Fisch wird aus einem Wassertank genommen und in das Röhrchen auf dem Nagel eingesetzt. Fertig ist die Kreation des Studios, die ganz geschmacklos "Das Aquarium" getauft wurde.

In den künstlichen Fingernägeln befindet sich ein lebender Fisch.  jopstock@Getty Images

Shitstorm nach Nagelstudio-Clip

Der Clip wurde inzwischen von dem über zwei Millionen Follower starken Account gelöscht. Doch der Shitstorm hält noch immer an. Die Social-Media-User sind außer sich vor Wut. Eine Person schreibt:

Sie wurden also nur gekauft, um traumatisiert zu werden, und dann zurückgegeben, weil sie keinen Nutzen mehr für sie hatten. Jeder, der glaubt, dass das in Ordnung ist, hat den Verstand verloren!

Andere reagieren ähnlich: "Ich schaue mir diese Videos wirklich gerne an, aber das hier war einfach zu viel." In einem späteren Post entschuldigt sich das Nagelstudio nun für die Aktion, beteuert allerdings, dass keinem der Fische bei der Aktion Schaden zugefügt worden ist.