Tödlicher Fehler: Ärzte warnen Australier davor, Koalas zu trinken zu geben
© Lisa Maree Williams / Freier Fotograf@Getty Images
Tödlicher Fehler: Ärzte warnen Australier davor, Koalas zu trinken zu geben

Tödlicher Fehler: Ärzte warnen Australier davor, Koalas zu trinken zu geben

Viele Australier begeben sich in Gefahr, um Koalas vor den Flammen zu retten. Sobald sie einen Koala retten können, geben sie ihm als allererstes etwas zu trinken - doch dabei begehen sie einen fatalen Fehler, der dem Koala sogar das Leben kosten kann - wie im Fall Arnie.

Schätzungen zufolge sind bisher schon fast eine halbe Milliarde Tiere ums Leben gekommen - Tendenz steigend. Die Feuer können nur schwer bis gar nicht unter Kontrolle gebracht werden und so sterben auch weiterhin viele Tiere im australischen Busch.

Menschen wollen helfen

Viele Leute meinen es gut und versuchen, den Tieren zu helfen. So gibt es im Netz viele Videos von Rettungen, so wie diese hier: Eine Frau zieht im brennenden Busch ihr T-Shirt aus, um einem brennenden Koala das Leben zu retten. Dabei macht sie jedoch einen fatalen Fehler.

Der gleiche Fehler ist auch dem Retter von Arnie unterlaufen. Arnie hat nur kleine Brandwunden an den Pfoten und die Chancen stehen eigentlich gut, dass er die Tortur überlebt. Im Tierschutz-Zentrum Animalia Wildlife Shelter wird Arnie schließlich behandelt und wieder aufgepäppelt.

Arnie stirbt an einer Lungenentzündung

Aber weil der Retter dem Tier Wasser aus der Flasche zu trinken gegeben hat, stirbt das Tier dennoch kurze Zeit später. Michelle Thomas aus dem Tierschutz-Zentrum kennt den Grund, warum Arnie sterben musste: "Die Menschen wollen ihr Bestes geben, um Koalas zu helfen - aber wissen nicht, wie sie trinken."

Normalerweise nehmen Koalas Flüssigkeit auf, indem sie Eukalyptusblätter kauen. Als Alternative trinken sie Wasser aus einem Gewässer oder einer flachen Schale. Der Retter hat dem Koala das Wasser direkt aus der Flasche gegeben. Dadurch ist es in die Lunge geraten und Arnie ist an einer Lungenentzündung erkrankt und letzten Endes gestorben.

So sollte man es nicht machen

So geht’s richtig

Am besten bietet man den nachtaktiven Tieren Wasser in einer Schale oder einem anderen flachen Gefäß an und lässt sie in ihrem eigenem Tempo trinken, rät Michelle Thomas auf der Facebook-Seite des Tierschutz-Zentrums.

Platzieren Sie eine Schale Wasser auf dem Boden oder füllen Sie das Wasser wenn möglich in Ihre Mütze, in Ihren Fahrradhelm oder in eine Tasse und halten Sie dem Koala das Wasser unter den Mund, sodass er es mit dem Gesicht nach unten aufnehmen kann.
So ist es richtig

Nicht zum Trinken zwingen

Man sollte ein Tier niemals zum Trinken zwingen. Wer kein Gefäß dabei hat, der sollte lieber eine Auffangstation anrufen und um Hilfe bitten. Wichtig dabei: Den Standort durchgeben, damit man schnell gefunden werden kann.

Außerdem sehen Koalas zwar niedlich aus, können uns Menschen aber auch Verletzungen zufügen. Die Tiere sind vor allem jetzt bei den Bränden sehr gestresst. Das zeigt sich schon daran, dass die Koalas, die eigentlich auf Bäumen leben, auf dem Boden umherlaufen.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen