Trächtige Katze in Berlin überfahren: Bellas Geschichte ist ein Wunder

Trächtige Katze in Berlin überfahren: Bellas Geschichte ist ein Wunder

Die Katze Bella wird in Berlin von einem Auto überfahren und erst Stunden später von einem Mann gefunden - schwerverletzt bringt er sie in eine Tierklinik, wo die wahren Ausmaße des Unfalls deutlich werden.

Katzen haben sieben Leben, heißt es im Volksmund. Bei Bella stimmt das auf alle Fälle! Die Katze erlebt ein wahres Trauma: Sie ist trächtig, als sie am bereits im Mai 2018 in Berlin-Krakow von einem Auto überfahren wird. Schädel und Kiefer sind gebrochen, auf einem Auge ist sie blind. Schwer verletzt rettet sie ein Berliner mit einem Herz für Tiere und bringt sie in eine Klinik. Dort wird Bella mehrfach operiert und kann am Ende ihrer Tragezeit ihre Babys nur per Kaiserschnitt zur Welt bringen. Für eine natürliche Geburt ist sie noch zu schwach.

Auch interessant
Als er vom Schicksal von Pony Max hört, greift ein Fünfjähriger ein

Katzenfamilie überlebt durch ein Wunder

Bellas vier süße Katzenbabys und die stolze Mama sind nun wieder wohlauf. Die Tierheim-Sprecherin Beate Kaminski zeigt sich in der Bilderstaunt über Bellas Kämpfernatur: „Sie vertraut den Menschen und benimmt sich völlig alterstypisch." Obwohl die zweijährige Katze seit dem Unfall halb blind ist, kümmert sie sich rührend um ihren Nachwuchs. Mittlerweile sind sogar alle Katzenbabys paarweise an neue Besitzer vermittelt worden. Nur Bella sucht noch nach einem neuen Zuhause!

• Sophie Kausch
Weiterlesen