Trauriger Rekord: Was sie an dieser Stute entdecken, gab es so noch nie

Trauriger Rekord: Was sie an dieser Stute entdecken, gab es so noch nie

Dieses Pferd ist halbtot, als es von Spaziergängern es in einem Feld am Boden liegend gefunden wird. Tierärzte haben kaum noch Hoffnung, aber dann geschieht ein Wunder.

Als sie an einem Kornfeld in Buckinghamshire, England, entlanggehen, entdecken Spaziergänger ein vollkommen abgemagertes Pferd - das später das dünnste, lebende Pferd genannt werden soll. Sein Besitzer scheint es einfach dort abgeladen zu haben, um das Tier loszuwerden. Die Fußgänger rufen die Royal Society of Prevention of Cruelty to Animals an, damit diese sich dem fünf Jahre alten Tier annehmen. Sie bringen die Stute, die sie Polly taufen, zum Horse Trust, eine Rettungsorganisation für Pferde.

Auch interessant
Die unglaubliche Rettung eines Pferdes, das in ein Bodenloch gefallen war.

Das Tier wiegt laut NTD bei seiner Ankunft nur 315 Kilo - das ist knapp die Hälfte des Normalgewichts bei Pferden und Polly besitzt keinerlei Körperfett, wodurch ihre Organe ungeschützt sind und ein höheres Verletzungsrisiko droht. Die Tierretter befürchten, dass Polly die Behandlung nicht übersteht und stirbt. Aber die Stute ist zäh und beweist wahren Lebensmut. Mit jeder Woche, die vergeht, bessert sich ihr Zustand und seht selbst im Video, wie gesund sie nach sechs Monaten aussieht. Sie ist kräftig genug, um mit den anderen geretteten Pferden herumzutollen und ihr Fell glänzt. Von ihren Rippen, die sich vorher ganz deutlich unter der Haut abgezeichnet haben, ist keine Spur mehr zu sehen.

• Sophie Kausch
Weiterlesen