Unwahrscheinliche Tarnungskünstler: Der Urutau-Tagschläfer ist kaum sichtbar

  • Der Urutau-Tagschläfer lebt in den tropischen Gegenden Lateinamerikas und hat ein ihn perfekt tarnendes Gefieder
  • Seegras-Geisterpfeifenfische sind in seichten Gewässern kaum auszumachen
  • Die Raupe der in Nordamerika heimischen Synchlora areata, der wellig gesäumten Smaragdmotte, tarnt sich mit den Blütenblättern der jeweiligen Pflanze, an der sie gerade frißt
  • Der in den entlegendsten Gebirgstälern Asiens heimische Schneeleopard oder Schneepanther fällt in seiner natürlichen Umgebung kaum auf
  • Der sehr gut getarnte Steinfisch ist eines der giftigsten Tiere der Welt

Tiere können wahre Tarnungskünstler sein, das ist allgemein bekannt. Um zu Futter zu fangen, um Feinden zu entgehen - kurzum: Um zu Überleben bedarf es manchmal eines kleinen Tricks...Kannst du die Tiere in unseren Bildern erkennen?

Die fünfzehn hier abgebildeten Tiere haben alle eines gemeinsam: Sie sind unglaubliche Tarnungskünstler. Mit Hilfe verschiedener Techniken schaffen sie es, entweder ihre Beute oder ihre Jäger gelungen zu täuschen und so von sich abzulenken.

Sarah Kirsch
Studie deckt auf: Das sind die gefährlichsten Städte für Frauen

Studie deckt auf: Das sind die gefährlichsten Städte für Frauen


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen