Unwahrscheinliche Tarnungskünstler: Der Urutau-Tagschläfer ist kaum sichtbar

  • Der Urutau-Tagschläfer lebt in den tropischen Gegenden Lateinamerikas und hat ein ihn perfekt tarnendes Gefieder
  • Seegras-Geisterpfeifenfische sind in seichten Gewässern kaum auszumachen
  • Die Raupe der in Nordamerika heimischen Synchlora areata, der wellig gesäumten Smaragdmotte, tarnt sich mit den Blütenblättern der jeweiligen Pflanze, an der sie gerade frißt
  • Der in den entlegendsten Gebirgstälern Asiens heimische Schneeleopard oder Schneepanther fällt in seiner natürlichen Umgebung kaum auf
  • Der sehr gut getarnte Steinfisch ist eines der giftigsten Tiere der Welt

Tiere können wahre Tarnungskünstler sein, das ist allgemein bekannt. Um zu Futter zu fangen, um Feinden zu entgehen - kurzum: Um zu Überleben bedarf es manchmal eines kleinen Tricks...Kannst du die Tiere in unseren Bildern erkennen?

Die fünfzehn hier abgebildeten Tiere haben alle eines gemeinsam: Sie sind unglaubliche Tarnungskünstler. Mit Hilfe verschiedener Techniken schaffen sie es, entweder ihre Beute oder ihre Jäger gelungen zu täuschen und so von sich abzulenken.

Sarah Kirsch
Der Trend im Sommer: So schön kann man Haare mit Tüchern und Schals stylen

Der Trend im Sommer: So schön kann man Haare mit Tüchern und Schals stylen


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen