Verfolgungsjagd mit einem Killerwal: Pinguin rettet sich in Touristenboot
Verfolgungsjagd mit einem Killerwal: Pinguin rettet sich in Touristenboot
Verfolgungsjagd mit einem Killerwal: Pinguin rettet sich in Touristenboot
Lire la vidéo
Weiterlesen

Verfolgungsjagd mit einem Killerwal: Pinguin rettet sich in Touristenboot

Eigentlich wollte die Gruppe Touristen nur eine Tour durch die Eisberge machen, als sich ihnen plötzlich ein überraschendes Naturereignis bietet und sie Teil einer Jagd um Leben und Tod werden.

Auf kleinen Zodiac-Booten machen mehrere Touristengruppen einen Ausflug ins ewige Eis der Antarktis. Auch Reiseblogger Matt Karsten und seine Frau Anna sind mit dabei. Während Matt seine Kamera unter Wasser hält, nähern sich zwei Orcas und spielen vor ihm im Wasser.

Die Wale sind dem Pinguin dicht auf den Fersen

Plötzlich werden die Wale von etwas abgelenkt. Ein kleiner Eselspinguin kommt den Raubtieren gefährlich nahe. Sofort ereignet sich vor den Augen der Touristen eine Jagd um Leben und Tod.

Das Filmmaterial von Matt und anderen Touristen zeigt, wie der Pinguin aus dem Wasser springt, während die Killerwale ihn verfolgen – kreuz und quer durch die Boote der Schaulustigen. Der Daily Mailerzählt Matt:

Es war verrückt, das in natura zu sehen. Es war, als würde man eine National Geographic-Folge vor Ort sehen.

Pinguin versucht, sich in eines der Boote zu retten

In seiner Verzweiflung versucht der Pinguin, sich in eines der Touristenboote zu retten. Doch der erste Versuch scheitert. Der kleine Vogel prallt am Rand des Schlauchboots ab. Die Zuschauer sind entsetzt.

Beim zweiten Versuch klappt es dann: Mithilfe eines der Touristen, schafft es der Pinguin in eines der Boote. Jubel bricht aus. "Ich kann mir vorstellen, dass der Pinguin sehr erleichtert war, wegzukommen", sagt Matt.

Doch die Orcas geben nicht auf. Noch eine Weile verfolgen sie das Boot, in das sich der Pinguin gerettet hat. Doch am Ende geben sie auf und schwimmen von den Touristen davon.

Als sich der Pinguin wieder sicher fühlt, verabschiedet er sich von seinen Rettern und hüpft zurück ins kalte Meer. Mit so einer Verfolgungsjagd hatten die Reisenden bestimmt nicht gerechnet.


Mehr