Waldbrände in Australien: Gerettete Koalas werden wieder freigelassen
Waldbrände in Australien: Gerettete Koalas werden wieder freigelassen
Waldbrände in Australien: Gerettete Koalas werden wieder freigelassen
Weiterlesen

Waldbrände in Australien: Gerettete Koalas werden wieder freigelassen

Die ersten Koalas, die vor den verheerenden Flammen der australischen Waldbrände gerettet worden sind, dürfen nach Wochen auf der Krankenstation in die Natur zurückkehren. Insgesamt zwölf Tiere sollen freigelassen werden.

Eine gute Nachricht in schweren Zeiten: Dank der NRO Science for Wildlife und dem Zoo von San Diego, konnten jetzt vier Koalas, die Anfang Januar vor den Flammen der australischen Waldbrände gerettet worden sind, und ein neugeborenes Koalababy freigelassen werden. Die Tiere leben jetzt im Kanangra-Boyd-Nationalpark in New South Wales in Südaustralien.

Symbolbild: Wieder in Freiheit entlassen! Vicki Smith@Getty Images

10.000 Koalas sind in den Bränden gestorben

Es sind die ersten vier von zwölf Koalas, die jetzt wieder freigelassen werden. Sie waren zuvor in der Region der Blue Mountains in der Nähe Sydneys vor den Waldbränden gerettet worden. Die acht anderen werden ihren Artgenossen in Kürze folgen. Die Auswilderung wird durch die aktuelle Gesundheitskrise verzögert.

Man schätzt, dass knapp 10.000 Koalas durch die Waldbrände gestorben sind. Das entspricht fast einem Drittel der gesamten Koalapopulation von New South Wales.

Gegenüber dieser schrecklichen Zahlen mag die Auswilderung von 12 Koalas unbedeutend wirken, doch es ist ein bedeutender Schritt für die Rehabilitierung der Population in den Blue Mountains. Da in dieser Region Koalas mit der stärksten genetischen Vielfalt Australiens leben, ist es sehr wichtig, um das Überleben dieser Art zu sichern.

Peilsender als Lebensretter

Diese Koalas konnten mithilfe von Peilsendern gefunden und vor den Flammen gerettet werden.

Jen Tobey, Wissenschaftler im Zoo von San Diego, kündigte in einer Pressemitteilung an, dass es sich dabei erst um den Anfang auf dem langen Weg zur Rehabilitierung der Koalas in dieser Region handle:

Es gibt noch viel zu tun, um herauszufinden, wie viele Koalas noch in dieser Region leben und die Wiederherstellung der Population zu planen. Wir geben unser Bestes, um diese wesentliche Aufgabe zur Rettung der Koalapopulation zu unterstützen.

Dr Kellie Leigh, Leiterin der NRO Science for Wildlifeschließt sich Jen Tobeyan und erklärt, warum es jetzt wichtig ist, schnell zu handeln:

Wir freuen uns, dass wir unsere Koalas endlich wieder nach Hause schicken können. Wir haben viel Zeit damit verbracht, die verbrannten Gebiete zu untersuchen, aus denen wir sie gerettet haben, um herauszufinden, wann sich die Bedingungen soweit verbessert haben, dass wir sie freilassen können. Es bestand das Risiko, dass wir die gesamte Koalapopulation in dem Gebiet verlieren. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, die Koalas aus der Region zu holen, bevor sie von den Feuern zerstört worden wäre.

Seit Beginn der verheerenden Waldbrände in Australien sind Schätzungen zufolge mehr als 10 Millionen Hektar Land verbrannt und fast eine Milliarde Tiere in den Flammen gestorben.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen