Was dieser Fotograf für behinderte Tiere macht, rührt zu Tränen

Was dieser Fotograf für behinderte Tiere macht, rührt zu Tränen

Die Feel-Good-Story des Tages! Alex Cearns, ein australischer Fotograf, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere im Tierheim zu fotografieren - der Hintergrund treibt uns die Tränen in die Augen. Sind seine Bilder nicht wunderschön?

Dieser Fotograf verewigt behinderte Tiere für eine schnellere Adoption! Und das ist die wunderbarste Idee des Tages...

Die Idee

Wir präsentieren die Arbeiten von Alex Cearns, eines Fotografen, der in Australien lebt. Seit einigen Jahren hat er sich auf Tierfotografie spezialisiert... Aber Achtung: Nicht nur Haustiere. Sondern vielmehr Tiere, die leider mit einer Fehlbildung geboren wurden oder die Verstümmelungen erlitten haben!

Einen Dienst erweisen

Das Ziel dieser Fotos? Familien zu ermutigen, genau diese Tiere zu adoptieren, die sich ein wenig von anderen unterscheiden - aber die genauso viel Liebe zu geben haben! Und es spielt keine Rolle, ob sie blind sind oder ob ihnen ein Bein fehlt.

Auch interessant
Pfleger fallen aus allen Wolken, als sich die Tiger dem Planschbecken nähern

Versteckte Schönheit

Sind sie nicht wunderschön, all diese Hunde und Katzen, die sich nur ein wenig von den anderen unterscheiden? Und du? Könntest du dich in ein verstümmeltes Tier verlieben? 

Chistoph Mann
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen