Was dieser Mann mit seinem Hund macht, ist krank!

Was dieser Mann mit seinem Hund macht, ist krank!

Der brasilianische Tätowierer sorgt für einen Shitstorm sondergleichen, als er Bilder von seinem Hund postet. Seht selber!

Dieser brasilianische Hundebesitzer, der gleichzeitig auch noch Tätowierer ist, hat ein Foto von seinem Hund auf Facebook geteilt. Nichts Ungewöhnliches, möchte man meinen. Aber der Bullterrier hat etwas ganze besonderes in seinem Gesicht: Nämlich Tattoos.

Er hat seinen Hund tätowiert 

Auch interessant
Er kommt nach einem halben Jahr wieder und seine gelähmte Hündin sorgt für Emotionen!

Der Brasilianer Emerson Damasceno hat seinem Hund doch ernsthaft fünf Zeichnungen ins Gesicht tätowiert: Einen Diamant, einen Anker, einen Schlagring, Sterne sowie das Logo des Baseballteams aus Los Angeles (USA). Die Anwältin Fernanda Soares entdeckt die Bilder im sozialen Netzwerk und teilt sie auf ihrer Seite. Damasceno kassiert für die Tierquälerei einen riesigen Shitstorm im Internet und der Mann wird angezeigt. Womöglich muss er sich wegen Tierquälerei vor Gericht verantworten.

Die Rechtfertigung ist lachhaft 

Damasceno rechtfertigt sich, indem er angibt, der Hund sei krank. Die Tattoos sollen dem Tier dabei helfen, gefährliche Strahlungen abzuwehren. Mehrere Tiermediziner bestätigen allerdings, dass Tattoos keine Auswirkungen auf Chemo-Strahlen haben. Leider gibt es in Brasilien weitaus weniger Gesetze zum Tierschutz und womöglich darf (oder muss) der Bullterrier bei ihm bleiben. Damasceno hat inzwischen die Bilder seines tätowierten Hundes auf Facebook gelöscht und seinen Profilnamen geändert.

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen