Weil der junge Mann den Hundehaufen nicht entfernt, wird er zum Gewaltopfer

Im Park macht er beim Gassigehen den Hundehaufen von seinem Hund nicht weg. Dann wird er von einem Fremden deswegen attackiert...

Weil der junge Mann den Hundehaufen nicht entfernt, wird er zum Gewaltopfer
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein junger Mann geht mit seinem Hund im Park spazieren. Was ihm später zum Verhängnis wurde, war, dass er kein Taschentuch dabei hatte, um das Geschäft von seinem West Highland Terrier zu entfernen. Denn auch der Kotbeutel-Automat war, wie öfter der Fall, leer.

Weil er aus diesem Grund den Hundehaufen von seinem Hund nicht entfernt, spricht ihn ein Fremder aggressiv an und fordert ihn auf, das Geschäft zu entfernen. Der Streit eskaliert und der Unbekannte zückt ein Messer und verletzt den jungen Mann am Bein.

Danach flüchtet er und wird von der Polizei gesucht. Die drei Zentimeter lange Schnittwunde muss genäht werden.

Wie ist eure Meinung zu dem Streit?