Wissenswertes über die Russisch Blau Katze: Ursprung und Herkunft, Charakter und Wesen

Wissenswertes über die Russisch Blau Katze: Ursprung und Herkunft, Charakter und Wesen

Hast du dich schon einmal mit dem Gedanken getragen, dir eine Russisch Blau Katze zuzulegen? Vielleicht hast du ja noch ein paar Fragen hinsichtlich dieser schönen und beliebten Katzenrasse. Oh My Mag verrät dir hier alles, was du über diese edle Katzenrasse wissen solltest, bevor du dich zum Kauf entscheidest.

Ursprung und Herkunft der Russisch Blau Katze

Die Ursprünge der faszinierenden Katze mit dem blaugrauen Fell und den smaragdgrünen Augen sind geheimnisvoll. Die auch als Archangelsk-Katze (nach der russischen Hafenstadt Archangelsk) oder Archangel-Katze bekannte Russisch Blau gilt als natürliche Rasse. Um ihre Herkunft ranken sich verschiedene Mythen. Zum einem heißt es, sie stamme aus Russland und sei mit russischen Matrosen im Laufe des 19. Jahrhunderts nach Europa gekommen. Einer anderen Hypothese nach soll sie aus dem Mittelmeerraum stammen, möglicherweise aus Spanien oder Malta kommen und gemeinsame Vorfahren mit der Chartreux oder Kartäuserkatze haben.

Heutzutage ist die Russisch Blau vor allem in den angel-sächsischen Ländern und in Skandinavien verbreitet, sie ist aber auch bei uns sehr beliebt.

Charakter und Wesen der Russisch Blau

Die mittelgroße Russisch Blau ist eine robuste Katze mit feingliedrigem Knochenbau, mandelförmigen smaragdgrünen Augen und dichtem, seidig glänzenden blaugrauem Fell. Sie ist anhänglich, ruhig und zurückhaltend und hat ein leises melodisches Miauen.

Die Russisch Blau zeigt viel Verbundenheit und Anhänglichkeit ihren Menschen gegenüber, doch Fremden gegenüber ist sie reserviert und scheu. Sie ist eine eher ruheliebende Katze und dennoch verspielt. Sie ist intelligent und schlau, schmust gern, hat einen häuslichen Charakter und lässt sich ohne Weiteres in der Wohnung halten.

Die Russisch Blau hat eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren und ist mit ihren kurzen Haaren pflegeleicht. Im Vergleich zu anderen Katzenrassen verursacht sie weniger Allergien.

Erziehung und Pflege einer Russisch Blau

Auch interessant
Ikea-Hack: Aus drei einfachen Regalen macht er dieses tolle neue Möbelstück

Aufgrund ihres ruhigen Charakters, mag es diese Katze nicht, gestört zu werden - sei es im Haus oder in der Wohnung: Wenn sie schläft, schläft sie und das hat ihr Frauchen oder Herrchen zu akzeptieren! Dazu sucht sie sich gern ein gemütliches Plätzchen vor dem Kamin. Den ganzen Tag spielen ist nicht so ihr Ding. Wie alle Katzen sollte auch die Russisch Blau möglichst entwöhnt sein, bevor sie von ihrer Mutter getrennt wird, um sozialisiert zu sein und allein im Leben zurechtzukommen. Sie hat einen soliden Appetit und liebt abwechslungsreiche Kost sowie auch hausgemachtes Katzenfutter.

Ist sie erst einmal erwachsen, sollte sie täglich morgens und abends ein Näpfchen mit Kroketten und ein Schüsselchen mit frischem Wasser hingestellt bekommen. Sterilisiert, beziehungsweise kastriert werden kann sie ab dem Alter von 8 Monaten.

Preis einer Russisch Blau

Der Preis einer Russisch Blau liegt so um die 1.100 Euro.

Und? Ist die Russisch Blau Katze die richtige für dich? Oder soll es vielleicht doch lieber die American Shorthair Katze oder eine Schottische Faltohrkatze sein?

Zoe Klaus
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen