Pfleger fallen aus allen Wolken, als sich die Tiger dem Planschbecken nähern

Pfleger fallen aus allen Wolken, als sich die Tiger dem Planschbecken nähern

Zuerst noch ganz vorsichtig bewegen sich die beiden Raubkatzen auf das seltsame Becken zu, das die Pfleger ihnen ins Gehege gestellt haben. Doch die Unsicherheit schlägt schnell in etwas ganz Anderes um. Die Pfleger können nur fassungslos zusehen.

Boomer und Slade sind zwei junge Tiger, die vom Care Rescue Wildlife Sanctuary in Bridgeport in Nord-Texas gerettet und aufgenommen werden. Ihr Pfleger Derek will ihnen eine Freude bereiten und besorgt den beiden Raubkatzen ein neues Spielzeug. Auf Youtube stellt er die Reaktion der Tiere dann ins Netz.

Sie genießen ein Bad in vollen Zügen

Grundsätzlich sind Katzen aller Größen eigentlich weit davon entfernt, Wasserliebhaber zu sein und noch weniger mögen sie es, zu baden. Doch als Boomer und Slade ihr neues Schaumbad entdecken, sind sie extrem neugierig und zögern nur kurz, bevor sie sich ins Planschbecken stürzen.

Wie ihr im Video sehen könnt, toben die zwei ausgelassen im Wasser herum und spielen vergnügt miteinander. Tiger sind übrigens hervorragende Schwimmer, für die das Wasser weit weniger gefährlich ist als z.B. für Löwen (deren Mähne kann sich nämlich ordentlich mit Wasser vollsaugen).

Praktischer Nebeneffekt

Das Spielen im Wasser hat dann auch noch einen Vorteil: Das Fell wird schön sauber. Dort machen es sich manchmal nämlich Insekten gemütlich, die durch das Wasser einfach ausgespült werden. So haben die beiden Raubkatzen in dem kleinen Pool dann die Zeit ihres Lebens.

Auch interessant
Darum guckt dein Hund dich an, während er sein Geschäft macht

Und was könnte besser sein, als zwei glücklichen Raubkatzen beim Baden zuzusehen? Du willst noch mehr davon? Auch Tiger Lluvia und Enzo genießen das kühle Nass.

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen