Untreu: Wenn du das machst, betrügst du deinen Partner
Untreu: Wenn du das machst, betrügst du deinen Partner
Untreu: Wenn du das machst, betrügst du deinen Partner
Weiterlesen

Untreu: Wenn du das machst, betrügst du deinen Partner

Ein verführerischer Blick, ein langes Gespräch mit einem/einer Unbekannten, Nacktbilder verschicken, an jemand anderen denken... Jeder hat seine eigenen Grenzen und seine eigene Definition von Untreue. Wann ist diese Grenze überschritten? Eine Dating-Website hat nachgefragt und herausgefunden, welche Taten als Betrug gelten.

Jeder hat seine ganz eigene Vorstellung von Untreue. Für manche fängt sie schon dabei an, wenn man an eine andere Person denkt oder sich von einem anderen Mann als dem eigenen angezogen fühlt.

Untreu: Für viele gilt Sexting als Untreue  Peter Cade@Getty Images

Was zählt als Untreue?

Andere wiederum zögern nicht lange und trennen sich, wenn ihr Schatz nur mit einer anderen spricht. Doch wie denkt der Großteil der Leute, die in einer Beziehung sind, darüber? Was zählt schon als untreu und was noch nicht?

Damit beschäftigt sich jetzt die auf Seitensprüngen basierende Onlineplattform Ashley Madison. Die (offensichtlich untreuen) Mitglieder wurden befragt, welche Handlungen unangemessen sind, wenn man sich in einer Beziehung befindet (abgesehen von sexuellen Interaktionen mit jemand anderem).

Gelten sexuelle Fantasien von jemand anderem als Fremdgehen?

55 % der Befragten gaben an, dass die geliebte Person untreu ist, sobald sie eine starke emotionale Beziehung mit jemand anderem eingeht. Viele finden, dass es schlimmer ist, wenn sich der Partner verliebt, als wenn es nur eine einmalige Nummer war, ohne dass dabei Gefühle mit im Spiel waren.

Als nächstes: das Verschicken von Nacktbildern (der Anfang eines gefährlichen Spiels). 44 % finden außerdem, dass das Verschicken von erotischen Nachrichten als Affäre angesehen werden kann. Wenn ihr euren Schatz über eine Dating-Website kennengelernt habt, solltet ihr euch vergewissern, dass er/sie die App nicht mehr auf dem Handy hat, denn 29 % gehen davon aus, dass dies sonst kein gutes Zeichen ist.

Manche behalten die App für den "Fall der Fälle", dass es doch nicht so gut läuft. Für 16 % gilt der Kontakt zum/zur Ex schon als untreu und für 14 % auch die Fantasien von jemand anderem. Auf jeden Fall ist es ratsam, mit seinem Partner darüber zu sprechen, um dessen Werte und Grenzen zu kennen.

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen