Aldi und Lidl im Preis-Test: Bei diesem Discounter kauft ihr günstiger ein!
Aldi und Lidl im Preis-Test: Bei diesem Discounter kauft ihr günstiger ein!
Aldi und Lidl im Preis-Test: Bei diesem Discounter kauft ihr günstiger ein!
Weiterlesen

Aldi und Lidl im Preis-Test: Bei diesem Discounter kauft ihr günstiger ein!

Aldi und Lidl sind die beiden erfolgreichsten Discount-Supermärkte Deutschlands. Beide bieten niedrige Preise: Doch wer ist günstiger? Ein Warenkorb-Vergleich gibt die Antwort.

An Aldi und Lidl kommt in Deutschland kaum ein Verbraucher vorbei. Die beiden Platzhirsche sind führend auf dem hart umkämpften Markt der Discounter. Klar ist: Beide sind billig. Doch wer ist unterm Strich günstiger?

Erbitterte Preis- und Werbeschlacht

Sowohl Aldi als auch Lidl behaupten von sich jeweils immer wieder, der günstigste Discounter in Deutschland zu sein. Zuletzt zeigt sich die Rivalität sogar unmittelbar in den Werbeclips der Billig-Giganten. Anfang Juli verbreitet Lidl diesen ebenso aggressiven wie witzigen Anti-Aldi-Clip in den sozialen Medien:

Mit diesem Video befeuert Lidl die Rivalität mit seinem Konkurrenten Aldi und behauptet: Wir sind günstiger. Doch stimmt das?

Die Botschaft des Werbeclips ist klar: Lidl ist günstiger. Doch stimmt das? Nur ein unabhängiger Warenkorb-Vergleich kann diese Frage wirklich klären. Der Journalist Maximilian Nowroth hat genau das für seinen YouTube-Kanal WasmitWirtschaft versucht.

So lassen sich Preise vergleichen

Die Schwierigkeit eines Preisvergleichs besteht darin, zu entscheiden, welche Produkte in den Warenkorb gehören. Denn jeder und jede kauft anders ein. Der Vergleichsvorteil bei Discountern: Das Sortiment ist gegenüber normalen Supermärkten wie Edeka oder Rewe deutlich kleiner. Das macht die Auswahl und den Vergleich immerhin etwas einfacher.

Die Lösung besteht darin, einen möglichst repräsentativen Warenkorb zusammenzustellen. Er sollte folgende Kriterien erfüllen:

  • Produkte in beiden Läden in vergleichbarer Menge und Qualität erhältlich
  • Mix aus Eigenprodukten und Markenprodukten
  • Produkte aus unterschiedlichen Abteilungen (Frischware, Getränke, etc.)
  • Überwiegend häufig gekaufte Produkte, um einen möglichst typischen Warenkorb zu vergleichen (also z.B. eher Orangensaft als Ananassaft)
  • Anteil an Bio-Produkten

Der Warenkorb im Aldi-Lidl-Preisvergleich

Für seinen Warenkorb-Vergleich kauft Maximilian Nowroth insgesamt 30 äquivalente Produkte jeweils bei Aldi und bei Lidl ein. Im Detail setzt sich der Warenkorb im Test so zusammen:

  • 15 Dinge des täglichen Grundbedarfs aus dem Sortiment der Eigenmarken: Nudeln, Brot, Butter, Äpfel und Bananen, Schokolade, Klopapier, etc.
  • 7 bekannte und beliebte Markenprodukte: Bier (Krombacher), Fischstäbchen (Iglo), Nuss-Nougat-Creme (Nutella), Cola (Coca-Cola), Joghurt (Almighurt), Doppelkekse (Prinzen Rolle) und Kartoffelchips (funny-frisch)
  • 5 Bio-Produkte: Eier, Frischmilch, Tomaten, Karotten und Kartoffeln
  • 3 Trend-Produkte: Vegane Frikadellen, Hafermilch und High-Protein-Pudding
Gerade in Zeiten von Corona schauen viele Verbraucher an der Kasse genauer hin Getty Images

Aldi oder Lidl: Wer ist billiger?

Der Testeinkauf in Düsseldorf liefert ein eindeutiges Ergebnis. Bei Lidl zahlt der Testkäufer für seine 30 Produkte 44,02 Euro an der Kasse, bei Aldi-Süd gegenüber hingegen nur 42,07 Euro. Das sind 4,42 Prozent weniger als bei Lidl. Oder in Geld gesprochen: Fast 2 Euro weniger.

Dabei lohnt jedoch ein genauerer Blick auf die einzelnen Produkte. Einen größeren Preisunterschied macht der Tester vor allem bei Obst und Gemüse aus. Ein Beispiel: Die Braeburn-Äpfel stammen im Vergleich jeweils aus Neuseeland und es sind jeweils 6 Stück. Doch bei Lidl kosten sie 2,55 Euro, bei Aldi nur 1,83 Euro. Lidl verlangt für das gleiche Produkt also fast 40 Prozent mehr als Aldi.

Wo sind Markenprodukte günstiger?

Bei den Markenprodukten hat Lidl knapp die Nase vorn. Die sieben Markenprodukte im Test-Warenkorb kosten bei Lidl 11,03 Euro. Aldi veranschlagt für die selben Waren 11,09 Euro. Kein großer Unterschied.

Wo sind Bio-Produkte günstiger?

Bei den Bio- und Trend-Produkten hat Aldi wieder die Nase vorn. Der Testkäufer zahlt für die 5 Bio-Produkte und die 3 Trend-Artikel im Warenkorb bei Aldi 12,92 Euro. Bei Lidl hingegen kommen diese Artikel auf 13,91 Euro, also fast einen Euro mehr.

Den Unterschied macht auch hier die Frischware aus der Gemüseabteilung. Karotten, Kartoffeln und Tomaten sind jeweils teurer als bei Aldi. Die übrigen Produkte hingegen liegen preislich in beiden Läden annähernd gleichauf.

Wer ist günstiger: Aldi oder Lidl? Der YouTube-Kanal "WasmitWirtschaft" schaut genauer hin

Fazit: Obst und Gemüse machen den Unterschied

Aldi schneidet im Test um fast 2 Euro günstiger ab. Aber: Der Preisunterschied entsteht fast komplett in der Obst- und Gemüseabteilung. Bei den übrigen Produkten ergibt der Preisvergleich keinen nennenswerten Preisunterschied.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen