An diesen vier Körperteilen erkennt man das Alter einer Frau
An diesen vier Körperteilen erkennt man das Alter einer Frau
An diesen vier Körperteilen erkennt man das Alter einer Frau
Weiterlesen

An diesen vier Körperteilen erkennt man das Alter einer Frau

Von Sarah Kirsch

Es gibt vier Körperteile, die unweigerlich unser Alter verraten, egal welche Beautyprodukte uns aufgedrängt werden. Niemand kann den Zeichen der Zeit entkommen - vielleicht wäre es an der Zeit, sich damit abzufinden, statt dagegen anzukämpfen...

Mit zunehmendem Alter werden Frauen nach wie vor unter gesellschaftlichen Druck gesetzt, nach wie vor möglichst schön und jung zu bleiben. Die Beauty-Branche gibt es vor: Mit dem richtigen Haarschnitt, dem richtigen Make-up, Masken und der passenden Shape-Wear darf Frau sich abquälen, um für Männer weiterhin begehrenswert zu wirken.

Und trotzdem kann man nichts gegen das Unvermeidliche tun: Vier Körperteile verraten unser wahres Alter. Welche das sind, verraten wir euch im Video.

Die Telomere sind schuld

Wie wir alle wissen, hilft Sport, um fit zu bleiben. Neu ist jedoch, dass körperliche Aktivität auch das Altern der Zellen verlangsamt. Die im American Journal of Epidemiology veröffentlichte Studie hat Blutproben von 1.500 Frauen untersucht, die die Menopause bereits hinter sich haben.

Die Forscher und Forscherinnen konzentrieren sich vor allem auf die Telomere, deren Funktion darin besteht, den fortschreitenden Abbau von Zellen zu begrenzen. Leider verschlechtern und verkürzen sie sich mit der Zeit.

Fitter Kopf, fitter Körper

Sie finden heraus, dass die Telomere bei Frauen, die sich im Alltag wenig bewegen, kürzer sind als bei Frauen, die regelmäßig Sport treiben. In der Praxis bedeutet dies, dass die Frauen, die sich weniger bewegen, aus biologischer Sicht bis zu acht Jahre älter sind als Frauen, die sich regelmäßig und viel bewegen.

Eine Forschung, die an der University of Edinburgh durchgeführt wurde, kommt unter Berücksichtigung einer Gruppe von über 600 Frauen über 70 Jähren zu dem Schluss, dass das Gehirn von fitten Menschen ebenfalls fitter ist.

All dies ist unter anderem auch unabhängig davon, ob die Person intellektuellen Aktivitäten wie Lesen, Schach spielen und so weiter nachgeht oder nicht.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen