Auch in heißen Sommernächten solltest du den Ventilator lieber auslassen

Schweißgebadete Menschen strömen in die Elektrogeschäfte, um einen Ventilatoren zu ergattern. Nicht nur bei Tag ist das Gerät eine große Erleichterung, es hilft auch, eine angenehmere Nacht zu verbringen. Aber aufgepasst: Bei laufendem Ventilator zu schlafen ist keine gute Idee!

Auch in heißen Sommernächten solltest du den Ventilator lieber auslassen
Weiterlesen
Weiterlesen

Wer die heißen Monate gut überstehen will, muss besonders auf die eigene Gesundheit achten. Im Sommer kämpfen wir nicht nur mit Sonnenbrand und Hitzeschlägen - es lauert auch eine ungeahnte Gefahr im Schlafzimmer.

Fatale Folgen für ältere Menschen

Laut The Sleep Advisor kann ein Ventilator, der über Nacht eingeschaltet ist, für einige Unannehmlichkeiten sorgen. Unter anderem wirbeln die Ventilatoren Staub und Pollen auf.

Diese gelangen in die Nasennebenhöhlen. Vor allem Asthmatikern können sie das Leben noch schwerer machen. Außerdem wird durch das Aufwirbeln die Luft trocken, was Haut und Augen austrocknen und Irritationen hervorrufen kann.

Im Jahr 2016 hat eine Studie der University of Texas Southwestern Center(USA) auf die Gefahren von elektrischen Ventilatoren hingewiesen.

Ein erhöhtes Gesundheitsrisiko besteht für ältere Personen und Menschen, die wenig schwitzen. Für letztere erhöht ein Ventilator außerdem die Gefahr von Bluthochdruck und Herzproblemen.

Abschalten

Ein Ventilator ist während der Hitzewelle tagsüber also ein wunderbarer Begleiter, doch in der Nacht sollten wir ihn besser ruhen lassen. Stattdessen kann eine kalte Dusche vor dem Schlafen helfen.

Auch einen Wäscheständer mit feuchter Wäsche ins Schlafzimmer zu stellen, macht Sinn. Die Wäsche entzieht dem Raum Wärme und der Verdunstungsprozess setzt Kälte ab.

Es gibt aber auch genügend Möglichkeiten, dein Haus oder deine Wohnung im Sommer angenehm kühl zu halten. Du lebst in einer Dachgeschosswohnung? Dann helfen dir diese Tipps dabei, auch in einem heißen Raum einen erholsamen Schlaf zu finden.