Beschneidung beim Mann: So wirkt es sich auf seine Gesundheit aus
Beschneidung beim Mann: So wirkt es sich auf seine Gesundheit aus
Beschneidung beim Mann: So wirkt es sich auf seine Gesundheit aus
Weiterlesen

Beschneidung beim Mann: So wirkt es sich auf seine Gesundheit aus

Die Beschneidung ist eine Praxis, die für viel Gesprächsstoff sorgt und die Gemüter spaltet. Häufig wird sie im religiösen Rahmen vollzogen - trotzdem sorgen sich nicht selten die Eltern des Jungens vor dem chirurgischen Eingriff. Doch Studien bestätigen, dass die Beschneidung viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Eine von amerikanischen Ärzten durchgeführte Studie zeigt, dass beschnittene Männer ein niedrigeres Risiko für Geschlechtskrankheiten haben! So liegt die Wahrscheinlichkeit für einen beschnittenen Mann an AIDS zu erkranken um 50 bis zu 60 Prozent niedriger als bei unbeschnittenen Männern.

Vorteile der Beschneidung

Der Grund für diese starke Verminderung liegt hierbei im Penismikrobiom. Dort befinden sich die die Bakterien des Organs. Bei unbeschnittenen Männern besteht ein höheres Risiko für Krankheiten.

Es ist tatsächlich so, dass gewisse angelagerte Bakterien die Zellen hindern, richtig zu funktionieren. Bei beschnittenen Männern ist die Anzahl reduziert. Außerdem haben beschnittene Männer eine dickere Schleimhaut, wodurch die Zahl der Haarrisse sinkt, die die Blutdurchfuhr und somit die Übertragung von Geschlechtskrankheiten senkt.

Aber das sind nicht die einzigen Pluspunkte der Beschneidung. Denn eine Beschneidung beugt auch Peniskrebs vor. Das Entfernen der Vorhaut kann sogar bei manchen Fruchtbarkeitsproblemen die Lösung sein, denn manchmal ist die Vorhaut bei einer Ejakulation hinderlich.

Beschneidung und Sex

Entgegen bestehender Meinungen hat die Beschneidung keinerlei Einfluss auf den Sex. Eine kanadische Studie belegt, dass die Empfindungen bei beschnittenen und unbeschnittenen Männern gleich sind, da die Vorhaut nicht Teil der sensibelsten Stellen des Penis ist.

Der einzige Nachteil bei der Beschneidung ist demnach der chirurgische Eingriff. Auch wenn der Eingriff in der Regel bei Neugeborenen durchgeführt wird, entscheiden sich auch immer mehr Erwachsene für die Beschneidung. Nach dem Einsatz braucht es bis zu drei Monate bis zur vollständigen Genesung.

Meist wird die Beschneidung beim Kind durchgeführt  Julian Kumar@Getty Images
Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen