Beziehung: Deshalb ist das zweite Date am wichtigsten

Zwischen dem ersten und dem zweiten Date können Welten liegen. Entgegen der allgemeinen Auffassung ist nicht das erste, sondern das zweite Date das entscheidende.

Wenn wir jemanden treffen, sei es im wahren Leben oder über eine Dating-App folgen bei Interesse die berühmt-berüchtigten Dates. Und für gewöhnlich haben wir vor dem ersten Date am meisten Stress. Doch ist es auch das Wichtigste?

Erstes oder zweites Date?

Nein, eben nicht. Das erste Date dient dazu, sich zu beschnuppern, doch es ist nicht das erste Date, bei dem wir uns dem anderen öffnen. Man hält sich noch zurück. Oft kommt es auch zu peinlichen Momenten.

Helène Fisher von der amerikanischen Cosmopolitan erklärt: "Die Menschen versteifen sich so auf das erste Date, obwohl man sich dabei nur einen ersten Eindruck verschafft" beim zweiten Date hingegen "fängt man an, sich über Interessen, Vorstellungen und Ziele zu unterhalten – also jene Punkte, in denen man Gemeinsamkeiten finden kann."

Beim ersten Date wird gelogen

Voraussetzung für ein zweites Date ist, dass beide sich wiedersehen wollen. Dadurch, dass diese Tatsache geklärt ist, kann man sich jetzt auf wichtigere Dinge konzentrieren. Und wenn das Ergebnis gut ist... wie sagt man doch so schön, aller guten Dinge sind schließlich drei!

Nicht wegschmeißen: Diese Lebensmittel sind Jahre oder ewig haltbar
Auch interessant
Nicht wegschmeißen: Diese Lebensmittel sind Jahre oder ewig haltbar

Ein weitverbreitetes Phänomen in der Dating-Welt ist das Lügen. Viele Menschen lügen beim ersten Date. Lügen, um den Gegenüber nicht zu kränken, Lügen in Form von Übertreibungen, um einen besseren Eindruck beim anderen zu hinterlassen, oder Lügen in Bezug auf die Verflossenen, zum Beispiel, indem die Zahl der Ex-Partner erhöht wird. Mehr Informationen findet ihr in unserem Video zu diesem Artikel.

Martin Gerst
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen