Coronavirus: Die vier Fehler, die ihr beim Einkaufen unbedingt vermeiden müsst!
Coronavirus: Die vier Fehler, die ihr beim Einkaufen unbedingt vermeiden müsst!
Coronavirus: Die vier Fehler, die ihr beim Einkaufen unbedingt vermeiden müsst!
Weiterlesen

Coronavirus: Die vier Fehler, die ihr beim Einkaufen unbedingt vermeiden müsst!

Um eine Infektion mit Covid-19 zu vermeiden, sollten wir überfüllte Plätze möglichst vermeiden. Einkaufen müssen wir aber trotzdem alle. Um das Risiko im Supermarkt so gering wie möglich zu halten, haben wir ein paar Tipps von einem Amtsarzt für euch.

Wie hoch sind die Infektionsrisiken im Supermarkt? Kann ich meine Wohnung mit meinen Einkäufen kontaminieren? So viele Fragen, und wir haben die Antworten. Im Gespräch mit dem französischen Amtsarzt Dr. Pierre Parneix erfahren wir, welche Fehler wir beim Einkaufen unbedingt vermeiden sollten, um das Infektionsrisiko für uns und unsere Mitmenschen zu minimieren.

Vor und nach dem Einkaufen Hände waschen

Man kann es nicht oft genug sagen: In Zeiten der Covid-19-Pandemie ist es unerlässlich, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Vor allem dann, wenn wir uns an stark frequentierten Orten wie zum Beispiel Supermärkten aufhalten.

Wenn wir einkaufen, berühren wir viele potentiell kontaminierte Oberflächen. Da man sich meist vor Ort nicht direkt die Hände waschen kann, empfiehlt es sich, immer Desinfektionsmittel dabeizuhaben. Vor dem Verlassen des Hauses und wenn man zurückkehrt sollte man sich zusätzlich die Hände gründlich mit Seife waschen.

Ganz wichtig: Fast im Geschäft nicht alles an, so schützt ihr euch und andere vor unnötigen Risiken Getty Images

Fasst im Geschäft nicht alles an

Auch wenn das Händewaschen vor einer Infektion schützen kann, ist es dennoch ratsam, sich so wenigen Risiken wie nötig auszusetzen, indem man möglichst wenig anfasst. Nehmt ihr das Obst für gewöhnlich in die Hand, um zu überprüfen, ob es reif ist? Dies solltet ihr nicht nur zu eurem, sondern auch zum Schutze der anderen momentan vermeiden.

Das Gleiche gilt für die Verwendung von Einkaufswagen und -körben: wenn es sich nicht vermeiden lässt, solltet ihr die Griffe vor dem Gebrauch desinfizieren.

Die Desinfektion von Einkaufswagen (hier in Leipzig) verringert das Infektionsrisiko. Getty Images

Entfernt unnötige Verpackungen

Unabhängig vom Coronavirus empfiehlt es sich, nach dem Einkaufen, unnötige Verpackungsmaterialien zu entfernen, wie zum Beispiel bei Joghurts. So könnt ihr die Lebensmittel besser im Kühlschrank lagern.

Aktuell macht dies zusätzlich Sinn, da so die Infektionsrisiken verringert werden können, denn schließlich können Coronaviren bis zu 24 Stunden auf Verpackungen überleben.

Wascht Obst und Gemüse

In Bezug auf das Risiko einer potentiellen Übertragung des Coronavirus über Lebensmittel erklärt die WHO:

Bisher gibt es keine Hinweise darauf, dass Covid-19 über Lebensmittel, Obst und Gemüse inbegriffen, übertragen werden kann.

Als Vorsichtsmaßnahme wird dennoch dazu geraten, Obst und Gemüse zu waschen und im Kühlschrank aufzubewahren. Dies gilt auch unabhängig von Corona. Es reicht vollkommen aus, die Lebensmittel mit Wasser zu waschen. Denn das Übertragungsrisiko ist nach wie vor gering und viele der Lebensmittel werden bei hohen Temperaturen zubereitet, die die Viren ohnehin nicht überleben.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen