Coronavirus: So desinfiziert ihr euer Zuhause richtig
Coronavirus: So desinfiziert ihr euer Zuhause richtig
Weiterlesen

Coronavirus: So desinfiziert ihr euer Zuhause richtig

Zu Zeiten des Coronavirus ist es wichtig, dass ihr euer Zuhause desinfiziert, um Ansteckungsgefahren und eine Ausbreitung zu verhindern. Wir verraten euch ein paar Tipps, mit denen ihr sicherstellt, dass eure Wohnung so keimfrei wie möglich ist.

Zwar ist die Grippe-Saison schon bald wieder vorbei, aber auch das berüchtigte Covid-19 breitet sich immer weiter aus. Da die Zahl der infizierten Menschen täglich steigt, ist es unerlässlich, dass wir in unserem Alltag gewisse Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung von Viren zu vermeiden.

Ganz besonders wichtig ist es, dass man sich regelmäßig die Hände mit Seife oder hydroalkoholischem Gel wäscht. Außerdem wird empfohlen, auch seine Anziehsachen häufiger als gewohnt zu waschen. Doch was kann man in den eigenen vier Wänden machen?

Beim Desinfizieren eurer Wohnung gibt es einige Dinge, an die ihr denken solltet. Suwannar Kawila / EyeEm / Getty Images

Die Wohnung richtig desinfizieren

Wascht alle Textilien: Das Erste, was ihr tun könnt, um das Risiko einer Infektion zu senken, ist regelmäßig alle Textilien in eurer Wohnung zu waschen, also Plaids, Kissenbezüge, Kopfkissenbezüge, Bettwäsche etc. Am besten macht ihr das einmal pro Woche.

Reinigt Griffe und Einrichtungsgegenstände: Reinigt alle Türgriffe, aber auch die Gegenstände, die ihr täglich benutzt, wie Fernbedienungen, Telefone, Computer, Tastaturen und Schlüssel. Mithilfe von weißem Essig oder 70-prozentigem Alkohol geht das einfach von der Hand.

Lüftet die Räume: Außerdem wird empfohlen, die Fenster mindestens zweimal pro Tag zu öffnen, um die Räume zu lüften. So wird die abgestandene Luft von drinnen durch frische Luft von draußen ausgetauscht.

Richtiges Verhalten: Um die Risiken einer Verbreitung zu mindern, ist es ratsam, täglich sämtliche Alltagsgegenstände zu reinigen und euch nach jeder Verwendung die Hände zu waschen. Zur Erleichterung könnt ihr auch an mehreren Stellen in der Wohnung Desinfektionsgels hinstellen. Verhaltet euch bewusst.

Vorsicht, aber keine Panik

Solltet ihr kein Desinfektionsmittel parat haben, könnt ihr mit diesem Rezept ganz einfach euer eigenes antibakterielles Gel herstellen. In unserem Video findet ihr alle Tipps zur richtigen Reinigung eurer Wohnung. Vorsicht ist nunmal besser als Nachsicht.

Von Thomas Schmitt

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen