Covid-19: Kann man den Nägeln eine Corona-Erkrankung ansehen?
Covid-19: Kann man den Nägeln eine Corona-Erkrankung ansehen?
Covid-19: Kann man den Nägeln eine Corona-Erkrankung ansehen?
Lire la vidéo
Weiterlesen

Covid-19: Kann man den Nägeln eine Corona-Erkrankung ansehen?

Kann man Covid-19 den Nägeln ansehen? Es häufen sich Berichte von Personen, die sich nach einer Corona-Infektion über ihre Nägel wundern. Was hat es damit auf sich?

Als Symptome einer Corona-Erkrankung haben zuerst Fieber, Kopfschmerzen und Atemlosigkeit gegolten. Im Laufe der Zeit gesellen sich dann immer merkwürdigere Symptome hinzu, zuletzt spricht man jetzt sogar schon von "Covid-Nägeln".

In Großbritannien ist der Londoner Epidemiologe Professor Tim Spector für die COVID Symptom Study App verantwortlich. In dieser Funktion ist er ständig bei Erkrankungen am Coronavirus auf der Suche nach neuen Symptomen.

Vor kurzem hat er ein Foto zu diesem neuen und ungewöhnlichen Symptom geteilt und überlegt, wieso so viele Menschen jetzt von diesem Phänomen der "Covid-Nägel" berichten.

Was hat es mit den "Covid-Nägeln" auf sich?

"Covid-Nägel" sind eigentlich besser bekannt als Beau-Linien. Du erkennst dieses Phänomen an den, quer zum Finger oder zur Zehe, auf deinen Nägeln verlaufenden Rillen oder Linien.

Wie kommen diese Linien in die Fingernagelstruktur? Eine Verletzung oder eine Krankheit kann zu einem zeitlich begrenzten Stopp des natürlichen Nagelwachstums führen.

Geht es einem dann wieder besser, fangen die Nägel erneut an zu wachsen. Man kann aber dann im Nagel eine deutliche Kerbe wahrnehmen, die vom Wachstumsstopp zeugt.

Normalerweise treten diese Beau-Linien im Zusammenhang mit einer ganzen Reihe von Krankheiten auf. Mit den steigenden Zahlen an Corona-Erkrankungen berichten jetzt immer mehr betroffene Patienten von diesem Symptom.

Schon früher hat man diese Linien mit hohem Fieber zusammengebracht, das ja auch eines der Hauptsymptome einer Corona-Erkrankung ist. Professor Spector setzt also einen Tweet zu diesen Linien ab:

Es stimmt, jede Krankheit kann diese Linien hervorrufen. Sie sind kein auf eine Corona-Erkrankung beschränktes Symptom. Dennoch haben gerade deshalb viele Menschen sie jetzt etwa zur gleichen Zeit bekommen.

Ein Zeichen für eine vorausgehende Corona-Erkrankung?

Professor Spector fügt noch hinzu, dass es sich dabei um ein recht harmloses Symptom handelt und es nicht als ein sicheres Anzeichen für eine vorausgehende Corona-Erkrankung gewertet werden kann. Nicht so hingegen die Covid-Zehen, die sehr schmerzhaft sein können.

Nach einer, in einer kanadischen Fachzeitschrift Canadian Medical Association Journal publizierten Studie, sind zwischen zwei und drei Wochen nötig, damit Patienten nach ihrer Infektion diese Linien wahrnehmen können. Verlasse dich also nicht auf dieses Symptom, um zu sagen, dass du corona-positiv bist!

Dennoch kann man sich zumindest einbilden, dass es ein Zeichen für eine asymptomatische Corona-Erkrankung sein könnte. Um wieder völlig glatt herauszuwachsen, muss man dem Nagel und den Beau-Linien dann aber sechs Monate Zeit lassen.


Mehr