Daddeln im Netz? Wie ich meine digitale Zeit mit Readly revolutioniert habe

Wie oft habe ich meine Zeit mit dem Smartphone ohne Ziel und Verstand vertrödelt? Ich wollte mir beweisen, dass es auch anders geht. Eine App hat mir dabei geholfen.

Daddeln im Netz? Wie ich meine digitale Zeit mit Readly revolutioniert habe
©
Daddeln im Netz? Wie ich meine digitale Zeit mit Readly revolutioniert habe

Advertorial

Feierabend, die Couch lockt. Meine Hände greifen wie so oft zum Smartphone. Zeit für digitale Freizeit. Ehe ich mich versehe, ist der halbe Abend rum: Ein bisschen WhatsApp, ein bisschen Youtube, viele Swipes. Was bleibt? Wenig Zeit. Und wenig, das hängenbleibt. Entspannt bin ich auch nur halb. Allenfalls zerstreut.

Zeit? Mach was draus

Dann fasse ich einen Entschluss. Ich will meine Zeit bewusst genießen. Auch digital. Eine Kollegin gibt mir einen guten Tipp: Sie hat alle ihre Printabos gekündigt und ist komplett auf Readly umgestiegen. Das ist eine App, die das Lesen von Magazin für das digitale Zeitalter neu erfunden hat.

Noch eine App, denke ich. Aber gut: Bei 1,99 Euro für die ersten beiden Monate und das jederzeit kündbar – was soll da schon schiefgehen? Und dann bin ich erst mal platt: Bei Readly entdecke ich direkt all die Zeitschriften, auf die ich mich bei jedem Arztbesuch freue: Vogue, InTouch, Women's Health. Ich bin glücklich, ganz ohne Wartezimmer.

thumbnail
Was mir an Readly besonders gefällt: Die Fülle an Themen und Magazinen Readly

Über 5.000 Magazine

Doch meine Entdeckungstour geht weiter. Mit dem Slow Food Magazin bedient Readly ganz nebenbei auch meine Vorliebe für langsames Essen und Genuss. Und diese Zeitschrift gibt es nicht einmal im Wartezimmer.

Was es beim Arzt auch nicht gibt: Internationale Presse. Bei Readly steht mir die Welt offen. Gut 5.000 Magazine bietet die App, davon über 1.000 aus Deutschland. Und einige deutsche Tageszeitungen sind auch inklusive. Leselust befriedigt, Nachrichtendurst gleich mit.

>>Readly: 2 Monate für 1,99 Euro<<

Von mir gibt es für Readly im Appstore die volle Punktzahl. Nicht nur wegen der riesigen Auswahl. Sondern auch, weil ich die App super bequem zu bedienen finde. Auf dem Smartphone übrigens genau wie auf dem Tablet. Und mit meiner Meinung bin ich nicht allein: Mit 5 Sternen ist Readly die am besten bewertete Magazin-App im Store.

Kein Altpapier, viele Vorteile

Ein Wunder ist die Topbewertung nicht. Denn die Vorteile sind massig. Mein Favorit: Für 9,99 Euro im Monat (die ersten zwei Monate nur 1,99 Euro) gibt es nicht bloß einen einfachen Account, sondern einen vollwertigen Familienaccount mit bis zu 5 Profilen. Super praktisch, super günstig. Für unterwegs nutze ich übrigens gerne die Offline-Funktion: Ist mal kein Netz, kann ich so die heruntergeladenen Magazine wie gewohnt lesen. Perfekt für die Bahn oder die Berghütte.

Und dann ist da natürlich auch der Umweltfaktor: Vom Papier verabschiede ich mich ohnehin mehr und mehr, im Job und privat sowieso. Readly macht den Abschied leicht: Die Magazine stapeln sich nicht mehr auf dem Wohnzimmertisch und die Altpapiertonne quillt nicht mehr über. Okay, manchmal dann doch noch, aber nicht wegen meiner Zeitschriften, sondern weil mein Mann mal wieder grenzenlos im Internet bestellt hat. Ob's dagegen dann auch irgendwann eine App gibt? Ich wäre dabei.

>>Jetzt Readly testen: 2 Monate für 1,99 Euro<<

Tipps und Tricks - Episode 3: Wie kann man am einfachsten Videos auf seinem Smartphone ansehen? Tipps und Tricks - Episode 3: Wie kann man am einfachsten Videos auf seinem Smartphone ansehen?