Das Gehirn ist schuld: Das passiert mit dir, wenn du dich verliebst!
Das Gehirn ist schuld: Das passiert mit dir, wenn du dich verliebst!
Das Gehirn ist schuld: Das passiert mit dir, wenn du dich verliebst!
Weiterlesen

Das Gehirn ist schuld: Das passiert mit dir, wenn du dich verliebst!

Schmetterlinge im Bauch und das Herz schlägt schneller: Wenn du dich verliebst, kommt es zu einer chemischen Reaktion in deinem Körper und im Gehirn. Wir verraten dir, was mit dir passiert, wenn du dich in jemanden verliebst.

Wenn man sich verliebt, passiert etwas mit dem Körper, du weißt aber nicht, wie man das in Worte fassen soll? Du kannst nur an deinen Schwarm denken und dein Körper spielt verrückt?

Seelenverwandtschaft?

Für dich steht fest: Er oder sie muss dein Seelenverwandter sein, denn du bist dir sicher! Du willst den Rest deines Lebens mit ihm/ ihr verbringen. Was passiert in deinem Gehirn in diesem Moment?

Als wesentliches Organ des menschlichen Körpers spielt das Gehirn eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Gefühlen und einer Beziehung. Warum spürst du diese Emotionen? Woher kommt diese eigentlich irrationale Bindung?

Gemeinsame Zukunft

Im ersten Moment kommt eine Vielzahl von Gefühlen in dir hoch und das völlig unkontrolliert. Du verliebst dich in die Person vor dir. Auf eine fast automatische und völlig natürliche Weise kommt ihr zusammen und baut eure Zukunft Hand in Hand auf. Wie ist das möglich?

Das Gehirn soll dabei der Hauptschuldige sein, indem es Tausende von kleinen Reaktionen auslöst. So schickt es beispielsweise Glückshormone wie Dopamin in den Körper, was zu einem Wohlbefinden führt. Ein aktives Liebesleben kann übrigens sogar zu Veränderungen in der Struktur deines Gehirns führen. Du möchtest mehr darüber erfahren?

Entdecke hier im Video, was im Gehirn passiert, wenn du dich verliebst!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen