Der Star unter dem Kernobst: Einfache und köstliche Desserts mit Äpfeln

Von Sarah Kirsch
Der Star unter dem Kernobst: Einfache und köstliche Desserts mit Äpfeln
Der Star unter dem Kernobst: Einfache und köstliche Desserts mit Äpfeln

Ihr liebt Äpfel? Das ist durchaus verständlich. Mit dem leckerem Obst lässt sich schließlich so einiges anfangen. Wir haben da ein paar Rezeptideen für euch, mit denen ihr euch richtig verwöhnen könnt!

Egal, ob in süßen oder herzhaften Gerichten, Äpfel sind in der Küche einfach unersetzlich. Wir verraten euch einige köstliche Rezepte, die super leicht von der Hand gehen.

Die Wahl der richtigen Äpfel und Desserts

Um Äpfel für Desserts zum Beispiel backen zu können, muss man darauf achten, die richtige Apfelsorte zu wählen. Es gibt mehr als 20.000 verschiedene Apfelsorten. Darunter die Renette und Kanadarenette, welche sich gut für Kompott oder Bratapfel eignen. Für Tartes oder Kuchen solltet ihr Sorten wie den Golden Delicious, Pink Lady, Royal Gala oder Fuji verwenden.

Für Kaffee und Kuchen eignen sich am besten leckere und sättigende Desserts. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tarte Tatin, einem saftigen Apfelkuchen, Streuselmuffins oder Apfelpfannekuchen?

Wenn ihr allerdings nach einem leichteren Rezept mit Äpfeln sucht, zum Beispiel als Dessert nach einem mächtigen Hauptgericht, gibt es einige Rezepte, die nicht schwer im Magen liegen. Dazu zählen Apfelmus mit Vanillearoma, ein würziger Bratapfel oder ein Apfelstrudel mit dünnem Teig.

Desserts mit Äpfeln richtig aufbewahren

Das Gute an den meisten Desserts mit Äpfeln ist, dass ihr sie vorbereiten könnt. Man kann die Äpfel schon am Vortag backen oder karamellisieren und am nächsten Tag zu einem Dessert verarbeiten. Fertige Desserts mit Äpfeln kann man bis zu zwei Tage in einer luftdichten Dose im Kühlschrank aufbewahren.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen