Deshalb solltet ihr häufig an eurem Pipi riechen
Deshalb solltet ihr häufig an eurem Pipi riechen
Deshalb solltet ihr häufig an eurem Pipi riechen
Weiterlesen

Deshalb solltet ihr häufig an eurem Pipi riechen

Von Lea Pfennig

Wir verraten euch, warum es gut ist, regelmäßig am eigenen Urin zu riechen.

Der Geruch, die Farbe und die Konsistenz eures Urins verraten viel darüber, ob ihr gesund seid oder euer Körper gerade ohne euer Wissen gegen eine Krankheit oder Infektion kämpft. Daher kann es nicht schaden, wenn ihr euch auf dem stillen Örtchen mal etwas genauer mit eurem Urin auseinandersetzt.

Süß und fruchtig

Wer als Erwachsener feststellt, dass sein Pipi merkwürdig süß und fruchtig riecht, sollte gewahrt sein, denn dies ist ein Anzeichen für Typ-2-Diabetes.

Diese Erkrankung tritt dann auf, wenn euer Körper nicht in der Lage ist, den Blutzucker richtig zu regulieren, da das dafür zuständige Insulin nicht wie erforderlich arbeitet. Dies führt dazu, dass die Nieren mehr Zucker als gewöhnlich ausstoßen, wodurch der Urin merkwürdig süß riecht.

Wenn ihr häufiger als gewohnt Harndrang verspürt und es beim Wasserlassen süßlich riecht, solltet ihr daher schnellstmöglich einen Termin beim Arzt vereinbaren

Streng riechend und trüb

Riecht euer Urin stark faulig und nach Ammoniak?

Dann kann es sein, dass ihr an einer Harnwegsinfektion leidet. Women’s Health hat mit Gynäkologin Dr. Sherry Ross gesprochen, die erklärt, dass bei bakteriellen Infektionen der Harnwege die Bakterien für einen strengen Geruch des Urins sorgen und diesen trüb werden lassen. Die Symptome einer Harnwegsinfektion fallen jedoch auch bei jedem unterschiedlich aus. Riechender Urin sowie Brennen beim Wasserlassen sind allerdings immer starke Indizien für eine Infektion.

Übelriechend und dunkel

Die Hauptursache für übelriechenden Urin ist Dehydrierung. Auch die Farbe eures Urins ist ein gutes Indiz dafür, ob ihr mehr Flüssigkeit zu euch nehmen solltet. Macht am besten am Ende des Tages eine Stichprobe: Wenn euer Urin dunkelorange oder bernsteinfarben ist, solltet ihr definitiv mehr Wasser trinken. Urologin Dr. Sonia Dutta erklärt gegenüber Women’s Health:

Wenn ihr dehydriert seid, befindet sich in eurem Urin weniger Wasser im Verhältnis zu den Ausscheidungsprodukten, wodurch euer Urin übelriechend werden kann.

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen