Die große Lebensmittel-Lüge: Wenn du das isst, nimmst du niemals ab
Die große Lebensmittel-Lüge: Wenn du das isst, nimmst du niemals ab
Weiterlesen

Die große Lebensmittel-Lüge: Wenn du das isst, nimmst du niemals ab

Bestimmte Lebensmittel sollen beim Abnehmen helfen und natürlich gut für die Gesundheit sein. Doch das Gegenteil ist der Fall! Wir verraten dir hier, welche Produkte du meiden solltest, wenn du abnehmen willst.

Du kennst bestimmt auch eine Menge Lebensmittel und Produkte, die beim Abnehmen helfen sollen. Das ist oftmals aber gar nicht der Fall und du wunderst dich weiterhin, warum die Pfunde nicht purzeln. Wir verraten dir die große Lebensmittel-Lüge.

Sogenannte Light-Produkte

Was fettarm ist, macht nicht unbedingt schlank, auch wenn das leicht denken könnte. Viele dieser fettarmen Produkte enthalten mehr Zucker, um sie schmackhafter zu machen und ihnen eine angenehmere Textur zu verleihen.

Auch enthalten sie zahlreiche Zusatzstoffe, Stärkefasern und Geliermittel, die ihnen zwar mehr Konsistenz verleihen, mit denen unser Körper jedoch nichts anfangen kann. Diese werden dann von deinem Organismus direkt in Form von Fett gespeichert. Und das wiederum wirkt sich ungünstig auf dein Gewicht aus.

Kalorienarme Soft-Drinks

Kalorienarme Soft-Drinks beeinflussen zwar nicht den Glykämie-Spiegel. Doch sie signalisieren fälschlicherweise deinem Gehirn, dass du Zucker zu dir nimmst. Dieses Zucker-Signal bewirkt eine leichte Insulinausschüttung. Diese wiederum bewirkt eine leichte Unterzuckerung deines Körpers, worauf die Lust auf Süßes geweckt wird.

Fertig-Salate

Fertig-Gerichte und Fertig-Salate sind oft sehr reichhaltig und nahrhaft. So mancher Fertig-Salat ist kalorienreicher als ein Cheeseburger. Schuld daran sind die schmackhaften Salatsoßen, Käse, Speckwürfel oder Schinken und knusprigen Croûtons. Dazu noch sind sie ziemlich salzig und enthalten zahlreiche Zusatzstoffe. Nichts geht über einen hausgemachten frischen Salat mit Olivenöl und Zitronensaft.

Falsche Butter und Butter-Ersatzprodukte

Fettarme Butter hat einen negativen Einfluss auf deinen Cholesterinspiegel. Tatsächlich enthalten fettarme Butter und Butter-Ersatzprodukte mehr Transfettsäuren und diese steigern das gefäßschädigende LDL-Cholesterin sowie Triglyzeride (Neutralfette) im Blut und senken das gefäßschützende HDL-Cholesterin. Gönn dir daher lieber ein bisschen Butter. Sie ist immer noch besser als diese Ersatzprodukte.

Jetzt weißt du, welche Produkte du meiden solltest, wenn du abnehmen willst!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen