Leicht bekömmlich: Diese Lebensmittel helfen gegen einen aufgeblähten Bauch
Leicht bekömmlich: Diese Lebensmittel helfen gegen einen aufgeblähten Bauch
Leicht bekömmlich: Diese Lebensmittel helfen gegen einen aufgeblähten Bauch
Weiterlesen

Leicht bekömmlich: Diese Lebensmittel helfen gegen einen aufgeblähten Bauch

Von Sarah Kirsch

Wir verraten euch, welche Lebensmittel ihr in vollen Zügen genießen könnt, ohne euch danach aufgebläht zu fühlen!

Habt ihr manchmal das Gefühl, dass eure Hose nach dem Essen zu eng ist? Dann solltet ihr wissen, dass es manche Lebensmittel gibt, bei denen ihr euch nach dem Verzehr aufgebläht fühlt, wieder andere sind leicht bekömmlich, und ihr braucht euren Gürtel nicht weiter zu machen.

Diese Lebensmittel liegen nicht schwer im Magen

Wenn ihr Gerichte mit Soßen, Gebäck oder Kuchen esst, lauft ihr Gefahr, euch nach der Mahlzeit aufgebläht und unwohl zu fühlen. Die Hose ist kurz vorm Platzen und die Magenschmerzen folgen. Das ist nicht sehr angenehm.

In diesem Fall empfehlen wir euch das alte Hausmittel: Kräutertee oder heiße Zitrone! Um Völlegefühle oder einen Blähbauch zu vermeiden, sollte man besser auf Lebensmittel setzen, die nicht schwer im Magen liegen:

Mais

Mais hat sehr wenige Kalorien und sättigt, ohne das Magenvolumen zu verdoppeln. Mit ein bisschen Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft kann man ihn uneingeschränkt genießen. Frisch und gesund!

Ananas

Ananas ist nicht nur ein Wundermittel gegen Schnarchen, sondern auch ein wahrer Geheimtipp für einen flachen Bauch: Dank ihres hohen Bromelaingehalts unterstützt sie die Verdauung von Proteinen. Achtung, ihr solltet sie allerdings frisch und nicht aus der Konserve essen.

Ananas ist ein Geheimtipp für einen flachen Bauch Getty Images

Gurke

Die Gurke hat einen hohen Flüssigkeitsgehalt und weniger als 50 Kalorien. Mit ihr ernährt ihr euch gesund, nehmt unzählige Vitamine auf und das alles, ohne euch später aufgebläht zu fühlen.

Avocado

Die Avocado enthält viele hochwertige Fette, hilft gegen das Blähgefühl und sättigt noch dazu.

Melone

Die Melone ist ein enger Verbündeter des flachen Bauchs: Wegen ihres Zuckergehalts sollte man sie zwar nicht in allzu großen Mengen essen, doch sie enthält viel Flüssigkeit, viele Antioxidantien und nur sehr wenige Kalorien.

Jetzt wisst ihr, welche Zutaten in einem leckeren Detox-Salat nicht fehlen sollten.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen