Hauptsache bequem: Leiden wir unter einem Fashion-Burnout?

Seid ihr mittlerweile auch so unmotiviert, euch für Verabredungen etwas Passendes anzuziehen? Dann leidet ihr vermutlich unter einem Fashion-Burnout. Wir sagen euch, was ihr dagegen tun könnt.

Hauptsache bequem: Leiden wir unter einem Fashion-Burnout?
Weiterlesen
Weiterlesen

Seit mehr als einem Jahr sitzen die meisten von uns coronabedingt im Homeoffice. Nicht nur unser Alltag, auch unser Kleidungsstil und unsere Motivation, uns jeden Tag dem Anlass entsprechend zu kleiden, haben sich stark verändert.

Angst vor dem Blick in den Kleiderschrank

Hauptsache bequem – das ist die Devise von vielen, für die das Homeoffice das neue Normal geworden ist. Leider haben wir diese schon so sehr verinnerlicht, dass es uns teilweise schwerfällt, uns für Restaurantbesuche, Treffen mit Freunden oder Kinoabende anzuziehen. Leiden wir etwa unter einem Fashion-Burnout?

Das Jahr 2020 hat uns zu müden, teilweise sogar erschöpften Erwachsenen gemacht, die die Yogapants nicht mehr nur zum Sport getragen haben, wochenlang nicht zum Friseur gehen konnten und sich jedes Mal gefragt haben, wie es die Models in den Hochglanzmagazinen trotz Pandemie schaffen, umwerfend auszusehen. Ist es da also verwerflich, dass wir uns bei einem Blick in unseren Kleiderschrank ausgebrannt fühlen?

Rockt euren Alltag!

Um die Freude an Mode zurückzugewinnen, müssen wir es einfach etwas langsamer angehen. Nehmt euch Zeit beim Anziehen für eine Verabredung, um so die Freude an dem Moment zurückzugewinnen. Macht euch auch nicht zu viel Druck damit, jeden Look auf Instagram oder Snapchat mit euren Freunden teilen zu müssen.

Sucht euch am besten ein paar Basics als solide Grundlage aus, die ihr schnell und einfach mit anderen Teilen kombinieren könnt und so nicht zu lange über ein Outfit nachdenken müsst. Wartet auch nicht unbedingt auf den perfekten Anlass, um eure Lieblingsteile anzuziehen, sondern rockt damit euren Alltag!

Wer sich jetzt immer noch unsicher ist: Auffällige Looks sind diesen Sommer angesagt. Seid also bloß nicht schüchtern, wenn es um euer Fashion-Comeback geht.