Hautpflege ab 50: Dieser Hautcreme-Bestandteil kann uns im Alter gefährlich werden
Hautpflege ab 50: Dieser Hautcreme-Bestandteil kann uns im Alter gefährlich werden
Weiterlesen

Hautpflege ab 50: Dieser Hautcreme-Bestandteil kann uns im Alter gefährlich werden

Heutzutage gibt es unzählige Hautcremes, die damit werben, unsere Haut vor dem Altern zu bewahren. Aber Vorsicht: Dermatologen warnen vor einem tückischen Inhaltsstoff, den ihr vor allem im Alter unbedingt umgehen solltet!

Nie zuvor gab es eine so große Auswahl an Beauty-Produkten wie heutzutage. Warum über trockene Haut klagen, wenn wir bei dem Drogeriemarkt um die Ecke zwischen unzähligen Cremes die richtige für unseren Hauttypen heraussuchen können?

Dermatologe warnt vor Anti-Akne-Mittel

Doch tatsächlich sind die darin enthaltenen Stoffe nicht immer so gesund für uns, wie sie angepriesen werden. Einer von ihnen kann im Alter sogar sehr gefährlich werden!

Die Rede ist von Salicylsäure. Schonmal gehört? Es eignet sich hervorragend zur Beruhigung der Entzündungen, die häufig für das Auftreten von Akne verantwortlich sind. Der Dermatologe Paul Jarrod Franck erklärt gegenüber dem Magazin Well and Good:

Es wird am häufigsten von jungen Menschen verwendet, die an Akne leiden, aber es ist ein Mittel, dass sehr austrocknend wirkt.

Der beliebte Bestandteil zur Akne-Bekämpfung hat tatsächlich einen nicht außer Acht zu lassenden Haken.

Es ist ein natürlicher Prozess, dass die Haut, wie der restliche Körper auch, altert. Dabei wird sie von Jahr zu Jahr trockener und anfälliger. Während die Haut junger Menschen noch ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird, um die Effekte einer Creme, die Salicylsäure enthält, auszugleichen, kann ältere Haut große Schäden von der Benutzung davontragen. Wer mit über 50 Jahren noch auf ein Produkt mit dem besagten Inhaltsstoff zurückgreift, kann den unerwünschten Prozess des Austrocknens also noch weiter ankurbeln.

So geht Hautpflege richtig

Paul Jarrod Franck rät stattdessen zur Benutzung drei anderer Beauty-Produkte, die eine exzellente Haut-Hygiene bis ins hohe Alter gewährleisten. Zuallererst empfiehlt er feuchtigkeitsspendende Sonnenschutzcremes.

Oftmals unterschätzen wir nämlich die negativen Auswirkungen der Sonnenstrahlen auf unsere Haut. Doch wer seine Haut frühzeitig davor bewahrt, der Sonne schutzlos ausgeliefert zu sein, wird später davon profitieren.

Als nächstes sollten wir uns eine gute Feuchtigkeitscreme zulegen, die an unsere Haut angepasst ist. Denn wie gesagt: Feuchtigkeit ist das A und O in Sachen Hautpflege und sollte fester Bestandteil eurer Beauty-Routine sein.

Zu guter Letzt rät der Dermatologe, die Haut vor dem Auftragen der Creme mit einem Antioxidationsmittel sanft einzureiben. So stellt ihr sicher, dass unerwünschte freie Radikale, die für die Hautalterung verantwortlich sind, keine Chance bekommen.

Mit diesen einfachen Tipps und Produkten ist eine ausgewogene Haut-Hygiene garantiert. Und denkt immer daran: Wenn ihr generell über sensible Haut verfügt oder über 50 Jahre alt seid, dann macht besser einen Bogen um die Salicylsäure!

Im Video weiter oben erklären wir euch nochmal genau, warum eine gute Hautpflege so wichtig ist!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen