Hygiene in Zeiten von Corona: So solltet ihr eure Kleidung waschen

In der ganzen Welt herrscht momentan Ausnahmezustand. Um einer Ansteckungsgefahr so gut es geht vorzubeugen, verraten wir euch einige Tipps, wie ihr eure Klamotten am besten wascht und desinfiziert.

Hygiene in Zeiten von Corona: So solltet ihr eure Kleidung waschen
Weiterlesen
Weiterlesen

Um die Ausbreitung des Virus zu vermeiden gilt momentan für alle Menschen in Deutschland, dass sie das Haus so wenig wie möglich verlassen und sich nicht mit mehr als einer Person gleichzeitig treffen. Wenn man allerdings doch einmal draußen war, zum Beispiel zum Einkaufen, ist es wichtig, zu wissen, wie man sich und seine Anziehsachen anschließend richtig desinfiziert.

Das müsst ihr beachten

Natürlich wascht ihr euch regelmäßig die Hände mit Seife und desinfiziert die Gegenstände, die ihr am häufigsten benutzt, doch auch die Reinigung eurer Anziehsachen ist unglaublich wichtig, um die Ansteckungsgefahr zu verringern. Wir verraten euch, was ihr beachten müsst.

  • Sofort waschen!

Sobald ihr eure Wohnung betretet, solltet ihr eure Anziehsachen ausziehen und diese waschen. Das ist wichtig, um das Virus, das sich draußen womöglich an eure Anziehsachen angeheftet hat, nicht weiter zu verbreiten. Daher solltet ihr sie auch so heiß wie möglich waschen.

  • Waschen in der Waschmaschine

Beim Waschen in der Waschmaschine wird empfohlen, die Textilien zwischen 45 und 60° C zu waschen. Der Grund? Die Wärme verringert das Ansteckungsrisiko. Das Coronavirus verliert sein Infektionspotential, sobald es zwischen 20 und 30 Minuten einer Temperatur von 56°C ausgesetzt wird oder 5 bis 10 Minuten 65° C.

  • Handwäsche

Auch wenn es empfohlen wird, die Anziehsachen in der Waschmaschine zu waschen, ist es auch möglich, sie von Hand zu waschen. Allerdings sollte man die Anziehsachen vorher für mehrere Minuten in kochendes Wasser legen. Anschließend könnt ihr sie waschen und auswringen.

Wie häufig?

Um die Verbreitung des Virus' zu verhindern, wird empfohlen, alle Anziehsachen, die man außerhalb der Wohnung getragen hat, zu waschen, sobald man von draußen zurückkommt. Vor einer Ausgangssperre sollte man einmal alle Anziehsachen waschen. Sobald sie alle desinfiziert sind, könnt ihr sie in einem normalen Rhythmus waschen. Wenn ihr das Haus nicht verlasst, solltet ihr eure Bettwäsche einmal pro Woche waschen.

Regelmäßiges Waschen ist das A und O   Werayuth Tessrimuang / EyeEm@Getty Images

Mit welchen Produkten?

Ihr könnt eure Anziehsachen durchaus mit gewöhnlichem Waschmittel waschen. Wenn ihr sie allerdings sehr gründlich waschen wollt, könnt ihr noch etwas Natron in die Waschmaschine geben. Das desinfiziert die Anziehsachen und schadet ihnen nicht. Auch ätherische Öle eignen sich sehr gut, um Anziehsachen zu desinfizierten.

Wie das? Gebt ein paar Tropfen ätherisches Öl in einen Behälter und mischt es mit warmem Wasser. Dann gebt ihr die Mischung in den Laugenbehälter eurer Waschmaschine. Das war’s... jetzt braucht ihr nur noch die Waschmaschine einzuschalten.