Ikea: Beliebtes Alltagsprodukt verschwindet aus dem Sortiment!
Ikea: Beliebtes Alltagsprodukt verschwindet aus dem Sortiment!
Ikea: Beliebtes Alltagsprodukt verschwindet aus dem Sortiment!
Weiterlesen

Ikea: Beliebtes Alltagsprodukt verschwindet aus dem Sortiment!

Ikea nimmt ein beliebtes Alltagsprodukt aus dem Sortiment. Doch statt eines großen Aufschreis erntet das schwedische Möbelhaus Lob für die Entscheidung.

Beinahe jeder war schon mindestens einmal im Ikea und die meisten lieben das schwedische Möbelhaus. Diese Frau sogar so sehr, dass sie Ikea zum Drehort eines ganz bestimmten Films macht...

Praktisches Alltagsprodukt wird ersetzt

Die Produkte bei Ikea überzeugen viele Kunden, so auch ein beliebtes Alltagsprodukt. Doch dieses wird jetzt aus dem Sortiment von Ikea für immer verschwinden. Und trotzdem trauert keiner dem gestrichenen Produkt hinterher - ganz anders als bei vorherigen Ankündigungen. Dabei handelt es sich weder um ein Möbelstück, noch um die beliebten Hackbällchen (hinter denen eine Lüge steckt).

Kunden müssen sich dieses Mal nicht von einem Ikea-Klassiker verabschieden, sondern von einem nützlichen Alltagshelfer. Das schwedische Möbelhaus hat allerdings bereits einen Nachfolger vorgestellt.

Kunden begrüßen die Alternative zum Produkt, das aus dem Sortiment verschwindet.  Julian Finney@Getty Images

Dieses Produkt wird aus Möbelhaus verbannt

Worum es geht? Ikea verbannt die Alkali-Batterie aus ihren Filialen. Heutzutage nutzt beinahe jeder Batterien im Alltag. Egal ob in Fernbedienungen oder Lampen, überall kommen sie zum Einsatz.

Leider sind die etwas in die Jahre gekommenen Alkali-Varianten extrem "teuer und abfallintensiv", wie Ikea in einer Pressemitteilung verlauten lässt. Umweltfreundlich ist das nicht.

Zur Freude des Naturschutzbundes (NABU), hat das Unternehmen schon die neue Alternative zur Alkali-Batterie präsentiert. Die wiederaufladbare Batterie "Ladda" kann bis zu 500 Mal mit neuer Energie aufgeladen werden. Der Präsident von NABU, Jörg-Andreas Naber, erklärt:

70 Prozent [der verkauften Batterien] sind immer noch Einwegbatterien, dass sind enorme Mengen, die man leicht durch wiederaufladbare Akkus ersetzen und damit Rohstoffe einsparen kann. Deshalb begrüßen wir, dass Ikea voranschreitet und das Batterie-Sortiment auf Akkus umstellen wird.

Vorteile für Umwelt und Verbraucher

Bereits nach 50 Ladevorgängen sind die Umweltauswirkungen von "Ladda" niedriger als die einer herkömmlichen Batterie. Mit insgesamt 500 möglichen Ladungen sind die Vorteile für die Umwelt also immens.

Doch auch der Verbraucher selbst kann mit dem neuen Modell ordentlich sparen. "Im Laufe der Zeit lassen sich damit erhebliche Einsparungen erzielen", so Caroline Reid, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Ikea. Vielleicht geht es dann doch bald wieder zu Ikea, spätestens am Black Friday!

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen