Intim-Trend: Ein voller Busch löst jetzt das Bikini-Waxing ab

Die Beauty-Salons sind geschlossen und untenrum sprießt es nur so? Das ist gar nicht schlimm. Denn ein Intimbereich in voller Blüte erlebt derzeit ein Revival...

Intim-Trend: Ein voller Busch löst jetzt das Bikini-Waxing ab
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Timing ist perfekt. Kein Zeitpunkt wäre besser als jetzt. Passend zur allgemeinen Sehnsucht nach mehr Natürlichkeit ist ein voller Busch im Genitalbereich jetzt wieder salonfähig. Die Waxing-Studios sind noch immer geschlossen und ein Enthaaren mit Wachs auf eigene Faust ist nicht unbedingt zu empfehlen. Und wusstest du, dass Schamhaar noch dazu gesundheitlich sinnvoll ist?

Die Wildnis Down Under

In den wilden 70er Jahren symbolisierte die natürliche Schambehaarung einen Befreiungsschlag. Auch jetzt fordert sie wieder gängige Schönheitsideale heraus. Doch auch bei diesem, auf den ersten Blick unkompliziert anmutenden, Beauty-Trend gibt es einiges zu beachten.

Denn einfach wild wachsen lassen ist mitunter eine schlechte Idee. So ein voller Busch will auch gepflegt werden. Aufgepasst, hier kommen die wichtigsten Tipps für eine gepflegte Haarpracht im Intimbereich!

Beauty-Ritual unter der Gürtellinie

Bei so einem langen Wildwuchs solltest du künftig auf eine regelmäßige Reinigung achten. So können sich keine Bakterien breitmachen und für eventuell unangenehme Gerüche sorgen. Benutze am besten ein spezielles Intim-Waschgel, das den pH-Wert deiner Vagina ausbalanciert.

Das Produkt sollte außerdem frei von Duftstoffen, Parabenen und Sulfaten sein. Benetze jedoch nur deine Haarpracht und die Bikinizone mit dem Produkt und lasse den empfindlichen Innenbereich der Vagina aus.

Viva la Vagina

Auch deine Schamhaare freuen sich über eine Extraportion Pflege. So gibst du ihnen Strahlkraft und Glanz. Besondere Haar-Öle auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe leisten hier ihr nötiges. Achte auch bei dieser Routine unbedingt darauf, dass du den Innenbereich der Vagina auslässt.

Auch so ein wilder Busch muss in Form getrimmt werden. Da ist eine Effilierschere Gold wert! Mit ihr lassen sich die Haare an der Vagina besonders gut trimmen. Denke vorher unbedingt daran, das Utensil zu desinfizieren und nutze einen Schminkspiegel zur besseren Orientierung down under. Bei einer längeren Behaarung erweist sich ein Rattenschwanzkamm als praktischer Helfer.

Einfach mal durchatmen

Setze im Alltag auf gemütliche und hautverträgliche Unterwäsche. Vermeide enge Slips und Unterteile und lasse deinen Intimbereich nach einer Session in enger Yoga-Wear mal durchatmen. Trage statt Höschen aus synthetischen Materialien besser solche aus natürlichen Materialien, wie etwa Biobaumwolle. Na, endlich mal ein sinnvoller Trend!