Jede dritte Frau hat keinen Orgasmus: Das kann 'frau' dagegen tun
Jede dritte Frau hat keinen Orgasmus: Das kann 'frau' dagegen tun
Weiterlesen

Jede dritte Frau hat keinen Orgasmus: Das kann 'frau' dagegen tun

In unserem Nachbarland hat das Meinungsforschungsinstitut Ifop eine Studie über weibliche Sexualität und die Quellen der weiblichen Lust veröffentlicht. Darin kommt heraus, dass jede dritte Frau in den letzten drei Monaten keinen Orgasmus hatte. Wie kann das sein und vor allem, was kann 'frau' dagegen tun?

Während beinahe alle Männer jedes Mal beim Sex zum Höhepunkt kommen, haben Frauen häufig Schwierigkeiten dabei. Doch woran liegt das? Eine anlässlich des Orgasmustags vom französischen Meinungsforschungsinstitut Ifop veröffentlichte Studie gibt uns ein paar Antworten auf diese Frage.

Übrigens, den Weltorgasmustag gibt es seit 2016 und er findet jährlich am 21. Dezember statt!

Die Ergebnisse

Diese Studie, an der etwa 1.000 heterosexuelle Frauen teilnehmen, fördert einige erschütternde Ergebnisse zutage. So haben etwa acht von zehn Französinnen Schwierigkeiten, durch den Partner zum Orgasmus zu kommen - und das, obwohl Frauen auf zwölf unterschiedliche Weisen kommen können.

63 Prozent der Frauen haben mindestens einmal im Leben bereits einen Orgasmus vorgetäuscht und 9 Prozent tun dies regelmäßig. Und noch schlimmer: Im Laufe der letzten drei Monate ist jede dritte Frau in einer Beziehung nicht zum Höhepunkt gekommen. Diese doch ziemlich hohe Zahl kann durch mehrere Faktoren erklärt werden.

Phallozentrischer Sex

Der erste Faktor, der in der Ifop-Studie erwähnt wird, ist die Tatsache, dass die Chance der Frau auf einen Orgasmusdurch phallozentrischen Sex gebremst wird, also durch Sex, der hauptsächlich aus Penetration besteht.

Sie legt offen, dass nur 40 Prozent der sexuell aktiven Frauen mit ihrem Partner die doppelte Stimulation (vaginal und klitoral) praktizieren. Außerdem werden nur 42 Prozent der Frauen in einer Beziehung an ihren Geschlechtsteilen zärtlich berührt und in den Genuss einen Cunnilingus kommen nur 33 Prozent. Männer scheinen sich also herzlich wenig um den weiblichen Spaß im Bett zu kümmern und denken eher an ihren eigenen Orgasmus.

Mehr Abwechslung im Bett führt zum Höhepunkt

Gemäß der Studie ist der männliche Orgasmus, der oft mit dem Ausdruck "drei Minuten inklusive Dusche" umschrieben wird, dem weiblichen diametral entgegengesetzt. Die meisten Frauen benötigen nämlich Abwechslung, etwa durch Stimulation (Streicheln, Knabbern, Zwicken, Lecken, Spielen...) der verschiedenen erogenen Zonen ihres Körpers, um richtig Spaß im Bett zu haben und zum Höhepunkt zu kommen.

Wusstet ihr etwa, dass zwar 97 Prozent der Frauen angeben, in ihrem Leben bereits einen Orgasmus gehabt zu haben, aber dass nur 37 Prozent von ihnen jede Woche zum Höhepunkt kommen und dass dies bei 10 Prozent schon seit über einem Jahr nicht mehr der Fall war?

Eine gute Kenntnis des eigenen Körpers

Auch nicht zu vernachlässigen ist die Tatsache, dass Frauen oftihren eigenen Körper nicht ausreichend kennen und nicht wissen, worauf er am besten reagiert. Sexuell wenig aktiv zu sein, ist hier besonders kontraproduktiv.

So ist es wenig überraschend, dass Frauen, die mehr als drei Mal pro Woche Sex haben und im Laufe ihres Lebens bereits mehr als zehn Sexualpartner hatten, mit der größten Wahrscheinlichkeit kommen.

Kommunikation als Erfolgsfaktor

Außerdem legt die Studie nahe, dass mangelnde Kommunikation eines Pärchens beim Sex Frauen daran hindert, zum Höhepunkt zu kommen. Laut der Studie sollten Männer besser darauf achten, die verschiedenen Möglichkeiten, wie sie ihrer Partnerin im Bett Freude machen können, kennenzulernen.

Frauen sollten ihrerseits ihre Partner "an der Hand nehmen" und ihnen Anleitungen geben, denn diese wissen oft nicht, was sie genau tun müssen. Gute Kommunikation trägt jedenfalls in 77 Prozent der erfassten Fälle zu mehr Erfolg beim weiblichen Orgasmus bei.

Und es gibt noch einen weiteren Faktor, der die Chancen auf einen Orgasmus erhöht. Seht euch das Video an, ihr werdet überrascht sein!

Von Sarah Kirsch

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen