Libido: So verbessert Kaffee eure Leistung im Bett

Kaffee verbessert die sexuelle Leistung? Klingt verrückt, ist aber so. Wir verraten euch, was dahintersteckt.

Libido: So verbessert Kaffee eure Leistung im Bett
Weiterlesen
Weiterlesen

Wer hätte gedacht, dass es so einfach sein kann, im Bett richtig abzuliefern? Alles was es dafür braucht, ist eine ordentliche Tasse Kaffee. Und das sagt sogar die Wissenschaft. Aber Vorsicht: Ihr müsst den Kaffee nicht literweise runterkippen. Eine angemessene Menge reicht vollkommen aus, um eurem Sexleben Aufschwung zu verleihen.

Und wo wir gerade schon beim Thema Warnungen sind: Denkt daran, dass es zwischen 15 Minuten und zwei Stunden dauern kann, bis der Koffein seine Wirkung entfaltet. Also erwartet keine Verbesserung, eine Sekunde nachdem ihr die Tasse geleert habt. Kaffee ist kein Zaubertrank.

Eine gesteigerte Libido dank Kaffee

Eine Studie der Universität in Austin, Texas, zeigt die Vorzüge von Kaffee auf. Demnach hat das schwarze Heißgetränk positive Auswirkungen auf die weibliche Libido.

Die Forschenden untersuchten den Grad der Erregung der Probanden, die an der Studie teilnahmen.

Und das Ergebnis spricht für sich: Da Kaffee die Herzfrequenz und den Blutdruck steigert, erhöht er auch die Erregbarkeit in den Genitalien. Habt ihr das Gefühl, dass es heute Abend so weit sein wird? Dann trinkt vorher eine Tasse Kaffee.

Kaffee für die Erektion

Doch nicht nur auf Frauen hat Kaffee eine positive Wirkung. Die Forschenden der Uni in Austin konnten nachweisen, dass auch die Erektion von Männern durch Kaffeekonsum profitiert, beziehungsweise, dass dieser Erektionsstörungen vorbeugen kann.

Den Studienergebnissen zufolge verbessert Kaffee die Durchblutung und steigert den Testosteronspiegel. Schon zwei oder drei Tassen Kaffee pro Tag können Erektionsstörungen bei Männern verringern. Wenn ihr also auf ein Date geht, genehmigt euch doch vorher gerne ein Tässchen.