Liebkosungen sollen gut für die Entwicklung deines Babys sein
Liebkosungen sollen gut für die Entwicklung deines Babys sein
Weiterlesen

Liebkosungen sollen gut für die Entwicklung deines Babys sein

Dein Kind knuddeln? Eine wahre Freude! Aber es soll auch sehr gut für dein Baby sein!

Was, wenn die Anzahl der Liebkosungen die DNA unserer Babys verändern könnte? Genau das zeigt eine britische Studie.

Eine unglaubliche Studie

Die University of British Columbia hat entdeckt, dass die Anzahl der Liebkosungen, die ein Kind in den ersten Lebensmonaten erhält, epigenetische Veränderungen beeinflussen könnte. In ihren Studien stellten Wissenschaftler fest, dass mindestens 5 Teile der DNA des Kindes, einschließlich der Nukleotidbasen des Immunsystems und des Stoffwechsels, verändert werden könnten. Kinder, die dagegen schon in den ersten Lebensmonaten ein Mangel an Zuneigung haben, würden später unter Kinderleiden leiden.

Ein Anfang

Obwohl die Studie noch nicht abgeschlossen ist, sind die ersten Ergebnisse ermutigend. Tatsächlich legen sie nahe, dass der postnatale Kontakt einen Einfluss auf die Biologie des Kindes haben könnte. Also zögere nicht, wenn du ein Baby hast, ihm Hunderte von Umarmungen zu geben!

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen