Lifehack: So glänzt euer Ofen innerhalb weniger Minuten wieder wie neu
Lifehack: So glänzt euer Ofen innerhalb weniger Minuten wieder wie neu
Lifehack: So glänzt euer Ofen innerhalb weniger Minuten wieder wie neu
Weiterlesen

Lifehack: So glänzt euer Ofen innerhalb weniger Minuten wieder wie neu

Von Pia Karim

Der Ofen gehört wahrscheinlich zu den Haushaltsgeräten, die am schwierigsten zu reinigen sind. Zum Glück haben wir einen Tipp für euch, mit dem es ganz leicht geht.

Ihr habt einen super leckeren Auflauf oder den himmlischsten Schokokuchen aller Zeiten gemacht, doch die Freude darüber ist schnell verflogen, denn jetzt sieht euer Ofen aus wie Sau? Um zu verhindern, dass sich der Dreck festsetzt, solltet ihr euren Ofen einmal pro Woche reinigen. Wenn ihr das mal vergessen habt, gibt es einen Trick, ganz ohne Chemikalien, der euch das Leben erleichtert, ohne dass ihr einen neuen Ofen kaufen müsst.

Ihr braucht doch keinen neuen Backofen

Beim Kochen bleibt es nicht aus, dass unser Backofen schmutzig wird. Aus Zeit- oder Motivationsmangel passiert es, dass wir ihn nicht direkt sauber machen und sich der Schmutz festsetzt, bis es irgendwann kein Zurück mehr gibt.

Oder vielleicht doch? Wir haben einen Trick für euch, mit dem ihr innerhalb von wenigen Minuten alle Rückstände aus eurem Backofen entfernen könnt und er wieder wie neu glänzt.

Ein sauberer Ofen im Handumdrehen

Entfernt dafür zunächst alle Backbleche und -gitter, die werden separat gereinigt. Füllt nun eine Schüssel oder ähnliches zur Hälfte mit einer Mischung aus weißem Essig und Natron. Gebt etwas Wasser hinzu und streicht die Innenwände eures Ofens mit der Mischung ein. Stellt das Gefäß mit dem Rest in die Mitte des Ofens.

Lasst den Ofen bei 120 °C etwa eine Stunde laufen. Anschließend lasst ihr ihn abkühlen, damit ihr euch nicht verbrennt. Wischt den Ofen dann mit einem Schwamm aus. Alle Rückstände sollten sich nun kinderleicht entfernen lassen.

Alternativen ohne Natron und Strom

Das Gleiche funktioniert auch mit gepresster Zitrone. Dafür müsst ihr den Ofen allerdings für 30 Minuten bei 300 °C laufen lassen. So wird euer Ofen dank der Säure nicht nur entfettet, sondern durch die antibakteriellen Eigenschaften der Zitrone auch desinfiziert und erhält einen angenehmen Duft.

Wenn ihr es lieber etwas energiesparender probieren möchtet, könnt ihr stattdessen auch 6 EL Natron mit 2 EL Wasser mischen, die Ofenwände damit einstreichen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen könnt ihr den Ofen feucht auswischen. Vor der nächsten Verwendung solltet ihr ihn allerdings gut trocknen lassen.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen