Micro-Cheating: Vielleicht betrügst auch du unwissentlich deinen Partner
Micro-Cheating: Vielleicht betrügst auch du unwissentlich deinen Partner
Micro-Cheating: Vielleicht betrügst auch du unwissentlich deinen Partner
Weiterlesen

Micro-Cheating: Vielleicht betrügst auch du unwissentlich deinen Partner

Von Alma Feliz

Ja, ihr habt ganz richtig gelesen: Micro-Cheating gibt es wirklich. Und es ist gar nicht so abwegig, dass ihr es schon mal gemacht habt, ohne es überhaupt zu merken. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat.

Micro-Cheating oder Mini-Fremdgehen gibt es häufiger, als ihr vielleicht denkt und es kann durchaus Beziehungen zerstören. Was dahinter steckt, ergibt sich eigentlich schon aus dem Namen.

Micro-Cheating – Was ist das?

Woran lassen sich Anzeichen für Untreue erkennen? Zu einem solchen Mini-Seitensprung kommt es, wenn man auch nur minimal vom Treuepfad abgerät, ohne jedoch einen offensichtlichen Schaden anzurichten.

Es handelt sich dabei um eine Reihe mikroskopisch kleiner romantischer Interaktionen mit jemand anderem, als dem eigenen Partner. Therapeutin Gwen Butler erklärt:

Micro-Cheating ist häufig das Hintertürchen für Leute, um ihre bewussten und manchmal unbewussten Bedürfnisse zu befriedigen.

Diese Interaktionen reichen von kleinen Chats mit Personen, zu denen man sich hingezogen fühlt, bis zum Aufbrezeln für jemanden auf der Arbeit, mit dem man gelegentlich flirtet.

Oder aber einfach, jemandem sehr viel Aufmerksamkeit zu schenken, obwohl derjenige nicht der eigene Partner ist. Auch wenn Micro-Cheating modern klingt, wird es schon seit Jahrhunderten betrieben.

Woher weiß man, ob man einen Mini-Seitensprung begeht?

Als Anhaltspunkt, um herauszufinden, ob ihr gerade einen Mini-Seitensprung begeht, schlägt Gwen Butler vor, dass ihr euch fragt, ob ihr etwas vor eurem Partner geheim haltet.

Habt ihr Nachrichten von einer gewissen Person gelöscht? Könnt ihr eurem Partner euer Telefon geben, ohne nervös zu werden? Sie schlägt daher vor:

Ein wirklich guter Test ist, ob ihr euch vorstellen könnt, eurem Partner euer Telefon für eine ganze Woche zu geben, ohne dass es euch stresst. Wenn das möglich ist, dann habt ihr in eurer Beziehung wahrscheinlich eine blütenreine Weste.

Was sagt euch das?

Einzeln gesehen scheint dieses Verhalten unbedeutend, ja menschlich. Doch wenn es sich anhäuft, könnte dies auf Probleme in eurer Beziehung hindeuten.

Wenn ihr euch also selbst bei diesen kleinen Momenten der Untreue erwischt, solltet ihr vielleicht mal genauer nachschauen, woran das liegen könnte.

LGBTQIA+-Beziehungsexpertin Tammy Shaklee erklärt gegenüber Healthline, dass dies daraufhin deuten könnte, dass ihr in eurer Beziehung unzufrieden seid. Möglich ist auch, dass ihr eine toxische Beziehung führt.

Dann solltet ihr entweder mit eurem Partner darüber sprechen und das Problem lösen oder, so hart es auf klingt, die Beziehung beenden und nach vorne blicken. Das sind die 10 häufigsten Gründe, aus denen sich Paare trennen.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen