Mit diesen Tricks bekommt ihr im Handumdrehen eine weiße Wand wieder sauber
Mit diesen Tricks bekommt ihr im Handumdrehen eine weiße Wand wieder sauber
Weiterlesen

Mit diesen Tricks bekommt ihr im Handumdrehen eine weiße Wand wieder sauber

Ihr wollte eine große, weiße Wand in eurer Wohnung putzen? Wir haben mehrere Tricks, mit denen ihr kinderleicht Flecken von euren Wänden entfernen könnt!

Ob vor einem Umzug oder kurz nach dem Einzug in eine neue Wohnung: Oft müssen Wände neu gestrichen werden. Mit der Zeit nutzen sich bestimmte Oberflächen ab und können schwarze Rückstände aufweisen. Aber wie könnt ihr diese entfernen, ohne die Oberfläche noch stärker zu beschmutzen oder sie gar zu beschädigen? Wir haben praktische Tipps für euch!

1) Weißer Essig

Vermischt zum Reinigen eurer Wand in einer großen Salatschüssel einen halben Liter warmes Wasser mit zwei Esslöffeln weißem Essig. Verwendet ein sauberes Schwämmchen, das ihr gründlich in die Mischung eintaucht, und bearbeitet die Wand von oben nach unten. Ihr könnt zusätzlich ein sauberes und trockenes Tuch verwenden, um den Fleck noch besser zu entfernen. Hier erfahrt ihr, was ihr mit weißem Essig noch so alles tun könnt.

Skinny Jeans dürften diese Stelle an deinem Körper kaputtmachen
Auch interessant
Skinny Jeans dürften diese Stelle an deinem Körper kaputtmachen

2) Das Zauberschwämmchen

Dieser Tipp hat es in sich: das Zauberschwämmchen! Dieses Schwämmchen aus Silikon - auch "Schmutzradierer" genannt - ermöglicht die mühelose Reinigung von Spuren aller Art. Ihr könnt es trocken oder leicht angefeuchtet verwenden. Ihr werdet sehen, der Name ist Programm: Die Wirkung ist zauberhaft!

3) Naturwaschmittel

Zu guter Letzt könnt ihr auch noch ein Waschmittel mit Kiefernharz oder Kristallsoda verwenden. Diese natürlichen Produkte ermöglichen ein wirksames Reinigen und Desinfizieren eurer Wände. Verwendet aber nicht zu viel davon, da eine zu große Menge die Farbe oder die Oberfläche beschädigen könnte.

Von Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen