Monsieur Cuisine: Nach Klage muss Lidl den smarten Küchenhelfer vom Markt nehmen
Monsieur Cuisine: Nach Klage muss Lidl den smarten Küchenhelfer vom Markt nehmen
Monsieur Cuisine: Nach Klage muss Lidl den smarten Küchenhelfer vom Markt nehmen
Weiterlesen

Monsieur Cuisine: Nach Klage muss Lidl den smarten Küchenhelfer vom Markt nehmen

Von Lisa Fehrs

Diese Neuigkeit dürfte die Supermarkt-Kette Lidl gar nicht freuen: Nach einer Patentklage, entscheidet das spanische Gericht, dass Lidl seine Küchenmaschine Monsieur Cuisine Connect vom Markt nehmen muss.

Nach Informationen des französischen Magazins L'Indépendant hat das Handelsgericht in Barcelona entschieden, dass das Unternehmen alle Küchenmaschinen Monsieur Cuisine Connect aus dem Verkauf nehmen muss. Auslöser für dieses Urteil war eine Patentklage von Vorwerk, die die Premium-Küchenmaschine Thermomix herstellen.

Patentverletzung

Vorwerk wirft Lidl vor, sich für ihren Monsieur Cuisine Connect der Marke Silvercrest zu sehr am Thermomix orientiert zu haben. Der Richter gibt Vorwerk Recht mit der Begründung, dass Lidl "jedes Charakteristikum" der Konkurrenzküchenmaschine nachahme und damit das Patent verletze.

Die Vertreter des deutschen Unternehmens wandten zwar ein, dass die Küchenmaschine Thermomix bereits vielen anderen Küchenmaschinen als Vorbild gedient habe, doch das konnte das Gericht nicht überzeugen. Lidl kann nun immer noch in Berufung gehen.

Ein schweres Urteil für Lidl

Das Urteil bringt schwere Folgen für Lidl Spanien mit sich: Das Unternehmen ist nun verpflichtet, alle Monsieur Cuisine Connect aus dem Verkauf zu nehmen. Außerdem ist es Lidl verboten, die smarte Küchenmaschine zu importieren, zu lagern oder zu verkaufen.

Hinzu kommt, dass der Vorwerk-Konzern auch noch eine Entschädigung verlangt. Zwar wurde der entstandene Schaden noch nicht festgelegt, doch Vorwerk fordert rund 10 Prozent der Verkaufserlöse des Monsieur Cuisine Connect.

Bald auch in Deutschland verboten?

Schlechte Nachrichten für Lidl, dessen Monsieure Cuisine Connect in ganz Europa sehr begehrt ist. Mit 359 Euro im Vergleich zu den 1.299 Euro für einen Thermomix ist er ein richtiges Schnäppchen.

Während noch unklar ist, ob die Klage auch Auswirkungen auf den Vertrieb in Deutschland haben könnte, gibt der Indépendant bereits bekannt, dass das Urteil keine Auswirkungen auf den französischen Markt habe.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen