Mundschutz im Alltag: Diese Masken schützen am besten gegen Corona
Mundschutz im Alltag: Diese Masken schützen am besten gegen Corona
Mundschutz im Alltag: Diese Masken schützen am besten gegen Corona
Lire la vidéo
Weiterlesen

Mundschutz im Alltag: Diese Masken schützen am besten gegen Corona

Stoffmasken, chirurgische Masken, Masken der Kategorien FFP1, 2 oder 3: Es gibt viele Möglichkeiten, sich vor dem Coronavirus zu schützen. Aber halten sie die Viren wirklich ab? Und wie lange kann man sie tragen?

Schutzmasken können gegen das Virus eine regelrechte Barriere bilden, wenn man weiß, wie sie richtig zu tragen sind. Denn auch wenn einige Masken nur zur einmaligen Verwendung gedacht sind, so können andere mehrere Stunden getragen oder gar lebenslang wiederverwendet werden.

Chirurgische Masken

Diese meist weißen oder grünen Schutzmasken sind leicht in der Apotheke erhältlich und schützen vor der ausgeatmeten Luft des Trägers. Wenn es um die eingeatmete Luft geht, bieten sie nur einen 30-prozentigen Schutz, wie auch Masken aus Stoff. Jedoch kann man sie bis zu 10 Tage verwenden, wenn sie in gutem Zustand sind.

Masken gehören ab dieser Woche zu unserem Alltag   Halfpoint Images@Getty Images

Diese Masken sind also ideal für kranke Personen, da ihre Viren zu 95 % nicht durch die Maske nach außen dringen können.

Stoffmasken

Stoffmasken sind von einem ökologischen Standpunkt aus perfekt. Man kann sie nach dem Waschen wiederverwenden und sie bilden eine gute Barriere gegen Covid‑19, vorausgesetzt, sie sind behördlich anerkannt!

Denn wenn diese Masken keine speziellen Filter beinhalten und nicht an die Gesichtsform angepasst sind, schützen sie euch nur zu 30 % vor Krankheiten. Wenn ihr eure eigene Maske nähen wollt, erklären wir euch in diesem Video, wie es geht.

Masken der Kategorien FFP1, 2 und 3

Schutzmasken mit der Bezeichnung FFP (Filtering Facepiece Particles) sind am effektivsten. Sie schützen vor allen Arten von feinen Partikeln: Staub, Speicheltröpfchen etc.

Zunächst gibt es die Kategorie FFP1. Diese schützt vor 72 % der ein- und ausgeatmeten Luft. Masken der Kategorie FFP2 schützen zu 92 % und FFP3 zu 98 %. Ihr seht also, dass diese drei Arten von Schutzmasken die beste Barriere vor dem Virus bilden. Leider können sie nicht länger als 8 Stunden getragen werden.

Vorsicht bei Masken mit Ventil

Vorsicht gilt auch bei Modellen mit einem Ventil. Diese schützen vor eingeatmeter Luft, aber nicht vor ausgeatmeter. Das bedeutet, sie schützen den gesunden Maskenträger aber bieten anderen keinen Schutz, wenn eine infizierte Person die Maske trägt.

Um sich also vor Covid‑19 zu schützen haben alle Masken ihre Berechtigung. Aber um den größten Schutz zu erzielen, werden die Masken der Kategorien FFP1, 2 oder 3 empfohlen.


Mehr