Mindesthaltbarkeitsdatum bei Milchprodukten: So lange bleiben sie genießbar

Milch, Käse oder Joghurt. Diese Lebensmittel finden sich in irgendeiner Variation in den meisten Kühlschränken. Manchmal läuft das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bei noch ungeöffneten Produkten aus. Das heißt aber nicht automatisch, dass du das Produkt wegschmeißen musst!

Mindesthaltbarkeitsdatum bei Milchprodukten: So lange bleiben sie genießbar
Weiterlesen
Weiterlesen

Auf vielen Verpackungen steht, dass das Produkt innerhalb eines gewissen Zeitraums verbraucht werden muss. Stimmen diese Empfehlungen tatsächlich?

Wie ernst sollte man das Ablaufdatum nehmen?

Ungeöffnete, aber abgelaufene Milchprodukte in deinem Kühlschrank bedeuten nicht zwangsläufig, dass du sie sofort entsorgen musst. Das MHD sagt dir, dass nach diesem Datum das Aussehen oder der Geschmack des Produktes beeinträchtigt sein können.

Es kann aber trotzdem weiterhin genießbar sein. Vertraue am besten auf dein Gefühl: Sieh dir das Produkt genau an und rieche daran. Wenn alles normal scheint, kannst du es verzehren.

Manche Milchprodukte können auch weit später als das angegebene Datum bedenkenlos verzehrt werden, wie zum Beispiel Naturjoghurt (1 Monat), Quark (1 Monat), Pasteurisierte Milch (2 Monate), Weichkäse (2 Wochen), Hartkäse (2 Wochen bis 1 Monat).

Angebrochene Produkte

Beim Öffnen einer Milchpackung oder dem Anschneiden von Käse, wird empfohlen, das Produkt innerhalb weniger Tage zu verbrauchen. Doch auch diese Zeitdauer kann im Alltag variieren:

  • Crème fraîche: 5 Tage
  • Pasteurisierte Milch: 3 Tage bis 1 Woche
  • Frischkäse (Mascarpone, Ricotta usw.): 1 Woche
  • Gereifter Käse: 2 Wochen bis 1 Monat
  • Butter: 3 Wochen
  • Hartkäse: 2 Wochen bis 1 Monat

Auch hier ist es wichtig, dass du dir das Produkt genau ansiehst. Wenn es gut riecht und weitgehend unverändert aussieht, kannst du es auch nach der angegebenen Dauer ohne Bedenken verzehren. Wenn du Zweifel hast, solltest du es lieber entsorgen.

Du musst auch wissen, dass Produkte, die bei der richtigen Temperatur, im Kühlschrank und gut verpackt gelagert werden, in der Regel länger halten.

Solltest du aus Versehen ein nicht mehr genießbares Produkt zu dir nehmen, ist das auch kein Drama. Schlimmstenfalls bekommst du davon eine unangenehme, aber ungefährliche Magenverstimmung.