Nachhaltiger Interior-Trend: So bastelst du dir stilvolle Dekoration aus Trockenblumen
Nachhaltiger Interior-Trend: So bastelst du dir stilvolle Dekoration aus Trockenblumen
Nachhaltiger Interior-Trend: So bastelst du dir stilvolle Dekoration aus Trockenblumen
Weiterlesen

Nachhaltiger Interior-Trend: So bastelst du dir stilvolle Dekoration aus Trockenblumen

Von Lisa Fehrs

Nicht nur die immer wechselnden Corona-Regeln erschweren uns aktuell den Alltag. Auch der Wettergott macht uns einen Strich durch die Rechnung und so sitzt so mancher gefrustet in der Bude rum. Corona-Müdigkeit macht sich breit. Ein neuer Deko-Trend kann da auf mehreren Ebenen Abhilfe schaffen.

In solch unbeständigen Zeiten sehnt man sich nach Stetigkeit. Da kommt der neueste Trend aus der Floristik gerade recht: Trockenblumen bleiben einem auf Dauer erhalten. Und zudem verschönern sie den Ort, den wir nun allzu gerne mal wieder verlassen würden. In dürren Zeiten wie diesen sind Deko-Kreationen aus getrockneten Blumen daher das Nonplusultra. Und noch dazu nachhaltig!

"Fast alle Blumen lassen sich trocknen"

Dieser Meinung ist die Düsseldorfer Floristin Magdalena Weser, die auf Trockenblumen spezialisiert ist. Gegenüber der FAZ verrät sie, dass momentan insbesondere Ziergräser, Schleierkraut, Lavendel und Rosen in Mode sind. Um die Pflanze schonend zu dörren, hängt man sie kopfüber an einem dunklen und trockenen Ort zum Trocknen auf. Die "Ernte" erfolgt nach drei bis fünf Wochen.

Doch je nach Blume kommen auch andere Methoden zum Einsatz: Bei der Hortensie, zum Beispiel, empfiehlt sich das Trocknen in einer Vase mit wenig Wasser. Bei anderen kann es auch in einem luftverschlossenen Behälter, in Sand oder gar in der Mikrowelle erfolgen. In jedem Fall sollte die Kreation zum Abschluss mit etwas Haarspray haltbar gemacht werden.

Vom Bouquet bis hin zum Blumenschmuck

Da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klatsche.. Wenn du das nächste Mal spazieren gehst, halte die Ohren und vor allem die Nase nach Blumen und Gräsern offen. Gehe dazu am besten in den Wald oder die Felder. Pflücke eine kleine Auswahl einzelner Halme, Gräser und Blüten und trockne sie bei dir zu Hause. Binde sie dann fest zu einem Strauß zusammen.

Nun hast du die Qual der Wahl. Welche Gräser und Blumen sich für diesen zeitlosen DIY-Trend am Besten eignen, erfährst du übrigens in unserem Video. Ob Deko-Herbarium, der malerische Trockenstrauß in der opulenten Vase für zu Hause, das Bouquet zum Verschenken (bietet sich für den Muttertag an), das hübsche Flower-Mobile, der filigrane Kopfschmuck, die verspielte Blumengirlande oder der Wandschmuck aus an einen Ast gebunden Zweigen. Hier findest du eine kleine Auswahl an Kreationen:


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen