Pfunde purzeln lassen: Das ultimative Abendessen zum Abnehmen
Pfunde purzeln lassen: Das ultimative Abendessen zum Abnehmen
Pfunde purzeln lassen: Das ultimative Abendessen zum Abnehmen
Weiterlesen

Pfunde purzeln lassen: Das ultimative Abendessen zum Abnehmen

Von Lea Pfennig

Wir verraten euch, wir ihr ganz einfach eure Ernährung anpasst, um abzunehmen.

Ihr wollt ein paar überflüssige Pfunde loswerden, ohne eurem Körper zu schaden? Dann braucht ihr lediglich ein paar kleine Veränderungen an eurer Ernährungsweise vorzunehmen und schon werden sich Ergebnisse zeigen.

Ein langfristiger Plan muss her

Um langfristig abzunehmen, solltet ihr eure Ernährung dauerhaft ändern. Also keine Diät machen, sondern stattdessen auf eine ausgewogene Ernährung setzen. Bemüht euch um eine neue und gesündere Ernährungsweise in eurem Alltag.

In der Mensa oder auswärts ist es häufig nicht ganz einfach, das Mittagessen anzupassen, um Gewicht zu verlieren. Daher geht es wohl dem Abendessen an den Kragen. Wir verraten euch, was ihr abends essen könnt, wenn ihr abnehmen wollt.

Das Abendessen auslassen, eine gute Idee?

Um abzunehmen, essen manche Leute nur sehr wenig oder sogar gar nicht zu Abend. Das ist Ernährungsexperten zufolge jedoch keine gute Idee! Das Abendessen ist ebenso wichtig, wie das Mittagessen oder das Frühstück. Schließlich liefert es 1/3 unserer täglichen Energiezufuhr. Außerdem kann die fehlende Mahlzeit einige weniger erfreuliche Folgen mit sich bringen:

  • Unruhiger Schlaf

Wenn ihr mit leerem Bauch schlafen geht, kann es passieren, dass ihr nachts wach werdet, weil ihr Hunger habt. Wenn ihr dem Bedürfnis dann nachgeht, werden meist weniger gesunde Dinge wie Schokolade oder Chips gegessen. Man nimmt also eher zu, als wenn man ein richtiges Abendessen zu sich genommen hätte.

Hinzu kommt, dass einige Lebensmitteln das Glückshormon Serotonin stimulieren. Dieses Hormon wirkt stresslindernd und entspannend. Die perfekte Voraussetzung für einen guten und erholsamen Schlaf.

  • Fettanlagerungen bei anderen Mahlzeiten

Wenn ihr das Abendessen auslasst, weil ihr glaubt, dass euer Körper dann an die Fettreserven geht, seid gewarnt: Erst nach 24-48 Stunden geht der Körper an die Fettreserven zuvor begnügt er sich mit Zuckerreserven.

Bei eurer nächsten Mahlzeit habt ihr dann wahrscheinlich einen Bärenhunger, weil euer Körper die Reserven wieder auffüllen will. Daher währt es besser, drei Mahlzeiten mit ausreichend Kalorien zu sich zu nehmen, als mit zwei Mahlzeiten, die Speicher zu sprengen.

Was kann man abends essen, um abzunehmen?

Wie ihr nun wisst, müsst ihr nicht auf eine leckere Mahlzeit verzichten, um abzunehmen. Ihr solltet am Abend lediglich auf das ein oder andere Lebensmittel verzichten. Andere Lebensmittel hingegen sind leicht bekömmlich und helfen gegen einen Blähbauch.

Ein Abendessen zum Abnehmen kann zum Beispiel wie folgt aussehen:

  • 1/3 magere Proteine
  • 2/3 gekochtes Gemüse
  • Eine Milchspeise zum Nachtisch

Magere Proteine enthalten weniger Kalorien, als beispielsweise rotes Fleisch. Zu mageren Proteinen zählen unter anderem Sardinen, weißer Fisch wie Kabeljau, weißes Fleisch, wie Pute, Hähnchen...

Gekochtes Gemüse eignet sich wunderbar für das Abendessen. Es ist leichter bekömmlich als Rohkost und beugt so einem Blähbauch vor. Möhren, grünes Gemüse, Rüben, Spargel, Kohlsorten etc. eignen sich wunderbar zum Abendessen. Ihr könnt es dünsten, als Püree essen, als Suppe oder Auflauf... Gemüse sättigt und fördert die Verdauung.

Auch ein Dessert sollte drin sein

Zum Dessert könnt ihr einen Naturjoghurt essen, allerdings solltet ihr Diätprodukte vermeiden. Denn Light-Produkte oder jene mit 0 Prozent Fett enthalten meist mehr Zucker als die anderen. Es sind also falsche Freunde, wenn man abnehmen will. Naturjoghurt enthält weniger Kalorien als die leichte Version.

Wenn ihr weder ab- noch zunehmen wollt, empfehlen Ernährungsberater eine Portion an Stärkeprodukten mit einem möglichst geringen glykämischen Index. Dafür eignen sich Getreidesorten (Quinoa, Bulgur), Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen) und Vollwertkost (Vollkornnudel, Vollkornreis).

Tipps für ein Abnehm-Essen

Wer abnehmen will, sollte Kohlehydrate vermeiden. Dennoch solltet ihr euch hin und wieder etwas Gutes tun, um nicht frustriert zu werden. Die restliche Woche könnt ihr euch an den folgenden Tipps orientieren:

  • Setzt auf sanftes Garen (Dampfgarer, Wasser) und vermeidet die Fritteuse.
  • Statt auf fertige Diätgerichte zu setzen, nehmt euch lieber die Zeit, selbst zu kochen.
  • Würzt eure Gerichte, um sie leckerer zu machen.
  • Gebt Würzmittel wie Knoblauch, Zwiebeln oder Schalotten hinzu, sie peppen die Mahlzeit auf, ohne dass ihr zunehmt.
  • Esst zum Abschluss Obst, einen Joghurt, einen frischen Tee oder für die Schleckermäulchen unter uns darf es auch ein Stück Schokolade sein (mindestens 70%).
  • Lasst euch Zeit beim Kauen.
  • Esst am Nachmittag gerne einen kleinen Snack: Trockenfrüchte, Nüsse...

Natürlich spielt beim Abnehmen nicht nur das Gewicht eine Rolle. Zusätzlich müsst ihr euch auch mindestens dreimal pro Woche sportlich betätigen. Mit der Kombi von einer ausgewogenen Ernährung und Sport fühlt ihr euch sicher schon bald wohler in eurem Körper.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen